Online Gäste: 55 Mitgl.: 0 | Mitgl. Gesamt: 9.852 Neu: raschke | Besucher Heute: 101 Gestern: 680 Gesamt: 9.059.060 Registrieren | Passwort? | Login

Umschulung zum Zahntechniker

Hallo Primadonna !

Genau das ist ein Argument, was gar nicht so neben der Spur steht....!
Aber ich meine, was soll ich machen,- es ist wirklich zum heulen image
Es wurde mir von jeder Stelle bescheinigt, das ich eine überdurchschnittliche Konzentrationsfähigkeit, eine bestechende handwerkliche Fähigkeit und daneben bin ich auch geistig nicht auf den Kopf gefallen.
WAS SOLL ICH SONST MACHEN-DAS WÄRE WIRKLICH MEIN TRAUMBERUF!!
Uhrmacher und Goldschmiede verdienen doch auch nicht wesentlich besser,oder?
Mir ist wichtig,das ich meine handwerklichen Fähigkeiten bei meiner Arbeit einsetzen kann!!Hast du eine Alternative?????????????????????????????????????????
lg Sascha
Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?
hi,
mach halt schreiner, modellbauer, ... was weis ich. was wo du auch nach der arbeit noch etwas zuverdienen kannst. und auch ansonsten einen lohn bekommst der nicht von der realen lohnwelt total entkoppelt ist.
gruss primadonna
Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?
also ich würde auch abraten , obwohl zahntechnik ein toller Beruf ist, aber mit Familie?... Die Wahrscheinlichkeit , daß deine Kinder Dich irgendwann mal Onkel nennen, weil sie Dich so selten zu Gesicht bekommen ist meiner Meinung nach sehr hoch! Wie die anderen schon meinten, man kommt ganz ganz selten pünktlich ausm Labor.
Trotzdem liebe ich meinen Beruf(ich gehe da so richtig drin auf), aber mein Problem ist andersrum : Ich weiß vor lauter Streß und Zeitmangel im Privaten nicht , wie ich eine Familie gründen soll... Also so , daß daß alles irgendwie unter einen Hut zu bekommen ist...
Und dann noch eine allgemeine Feststellung von mir: Also ich kenne kaum einen Zahntechniker über 40 (Also ohne Meister in der Tasche), der noch aktiv in diesem Beruf tätig ist... ergo man beachte auch die Halbwertzeit eines Zahntechnikers....
Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Hallo Sascha,

Ich kann dir nur zu diesem Beruf raten, wenn du deine Handwerkliche Begabung schon in der Lehrzeit so gut wie möglich einsetzt und förderst. Such dir ein Labor welches auf den höchsten Niveau arbeitet. Nur so hast du in der Zukuft eine reale Chance auf dem Arbeitsmarkt zu Bestehen. Falls du Tips brauchst welche Labore, schreib mir ne PN. Auf jedenfall muss du Flexiebel sein!
Ich habe vor 3 Jahren ausgelehrnt und das ist immer noch mein absuluter Traumberuf!
Allerdings Arbeite ich seit über einem Jahr im Ausland, dort stehen die Chancen für gute Techniker noch weit aus höher Leistungsgerecht verdienen zu können, aber auch in Deutschland stehen die Chancen nicht schlecht, jedenfall bekommt man sehr gute Jobangebote so fern du wirklich begabt bist, Du dich auch in der Freizeit mit ZT beschäftigst( zt dein Hobby ist ), immer Weiterbildest und zu den Besten gehörst.

Alles ist möglich nur muss man selber dran Arbeiten und das nicht wenig.

Lieben Gruss Linopee

Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, daß man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen. ( G.B. Shaw )
Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, daß man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen. ( G.B. Shaw )

Hallo Linopee
Vielen vielen Dank für diesen netten Beitrag-du hast die Wolken an meinem Horizont ein wenig gelockert.... image
Es ist in diesem Forum wie Himmel und Hölle:Die einen schwärmen in den höchsten Tönen, die anderen nehmen sich schon fast den Strick.........
Eines ist auf jeden Fall klar:Wer in seinem Fortschritt stehen bleibt,der wird stehen gelassen,heißt,ohne ausbauen der Kenntnisse läuft gar nicht!!!
Dank Dir Linopee!!!!!!!!!!!
GLG Sascha
Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Zitat:
am 06.05.2009 um 22:35 schrieb primadonna:

hi,
mach halt schreiner, modellbauer, ... was weis ich. was wo du auch nach der arbeit noch etwas zuverdienen kannst. und auch ansonsten einen lohn bekommst der nicht von der realen lohnwelt total entkoppelt ist.
gruss primadonna




Hallo Primadonna,
ja,ok Modellbau wäre ungefair die Richtung....
Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?
so, und jetzt melde ich mich auch noch zu Wort
die hier aufgeführten Argumente für und gegen die Zahntechnik sind mit Sicherheit wichtig um sich ein realistisches Bild zu machen wie sich der zukünftige Arbeitsalltag gestalten könnte. Genau so wichtig ist es aber doch auch darauf zu achten, ob man mit Freude und Spaß einen Beruf ausüben könnte. Letztlich ist das ein nicht zu unterscheidender Motivationsfaktor (auch für das Umfeld und die Famile). Die Erfahrungen die ich in meinem Freundeskreis gemacht habe ist folgende: alle, die sich für einen Beruf oder ein Studium entschieden hatten, dass ihnen Freude versprochen hat, sind ausnahmslos erfolgreich in ihrem Arbeitsalltag (wobei dieser Erfolg auch immer an finanziellen Erfolg geknüpft ist). Klingt vielleicht etwas esotherisch ist aber die völlig unesotherische Realität.

Gruß, Martin image
[bearbeitet von exil2007 am 07.05.2009 um 11:48 Uhr]
Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Hinter jeder Ecke lauern ein paar Richtungen

Also, hier in der Schweiz gibt es den Beruf Zahntechniker praktisch nicht mehr.
Es wäre hier sozialer Selbstmord diesen Beruf zu ergreifen.
In D wäre ich von meinem eigenen "Fond" abhängig, hier zum Glück nicht image
[bearbeitet von rutishauser am 07.05.2009 um 17:48 Uhr]
Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?
hallo Rutishauser,
ja aber wo soll ich denn meine handwerklichen Fähigkeiten sonst einbringen????
Goldschmied oder Uhrmacher werden auch mies bezahlt...............!!!!!!!!
Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?
hallo shadow1980
Du hast Familie! Wenn du für Hartz 4 arbeiten gehen willst und die family ist auch sehr genügsam kannst du deinen Traumberuf ruhig erlernen. Der Beruf ist anspruchsvoll und abwechslungsreich für manuell begabte wirklich toll. Aber auch als guter Techniker bist du finanziel ne arme Sau. Ich kenne jedenfalls persönlich keinen Kollegen der nochmal diesen Beruf erlernen würde!!!!!!!!!!!! Von unseren Azubis haben einige abgebrochen und ne ganze Menge danach eine andere Ausbildung angehängt (aus bekannten Gründen, waren sehr gute ). Denen gehst heute prima.
Überlege gut was du tust.
Gruß pinzette
Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Seiten