Online Gäste: 59 Mitgl.: 0 | Mitgl. Gesamt: 9.825 Neu: MarkusK | Besucher Heute: 578 Gestern: 892 Gesamt: 8.829.266 Registrieren | Passwort? | Login

Argumente gegen Auslands ZE

Ist die Geiz ist Geil Mentalität typisch deutsch und sinnvoll beim Zahnersatz?

„Geiz ist geil!“ Dass man mit diesem und ähnlichen Sprüchen in Deutschland erfolgreich Werbung machen kann, deutet auf die deutsche Mentalität hin, den Preis an die erste Stelle zu setzen. Dies bestätigt auch eine Meldung, die vor einiger Zeit durch die Presse ging: Beim Export von Tomaten gehen die qualitativ besten und die am schönsten aussehenden in zwei süd- und westeuropäische Länder, die billigsten Tomaten werden dagegen nach Deutschland exportiert. Wie sieht es beim Zahnersatz aus?

Hier sehnen sich Menschen besonders nach Sicherheit – insbesondere, wenn sie Geld ausgeben sollen. Deutsche Labore müssen zwei Jahre Gewährleistung geben. Das gilt zwar genauso für im Ausland angefertigten Zahnersatz, aber in anderen Ländern ist es gelegentlich viel leichter, diese Gewährleistung durch Insolvenz und Neugründung zu umgehen.
Ferner werben ausländische Labore oft damit, dass sie nach ISO (Internationale Organisation für Normung) zertifiziert sind. In Deutschland ist jedoch das strengere MPG (Medizinproduktegesetz) der Maßstab. Dieses Gesetz gilt nur in Deutschland und kann im Ausland entsprechend nicht kontrolliert werden. Schließlich besteht bei der Verarbeitung der Materialien im Ausland eine größere Unsicherheit. Zwar müssen auch ausländische Laboratorien Konformitätserklärungen abgeben, aber wer kann schon genau kontrollieren, ob dabei nicht geschummelt wird? Die deutschen Gesetze sind jedenfalls bekannt dafür, dass sie strenger sind und in der Regel auch besser überwacht werden als im Ausland.
Gerade aus China berichten die Medien immer wieder, dass Giftstoffe im dort hergestellten Kinderspielzeug und sogar in Lebensmitteln (Milchpulver) gefunden werden. Was wäre, wenn Giftstoffe im Zahnersatz verarbeitet würden? Zahnersatz trägt man schließlich den ganzen Tag im Mund. Der aktuelle PIP-Skandal um billige Brustimplantate veranschaulicht sehr gut, dass die menschliche Gesundheit zu wichtig für das Sparen am falschen Ende ist. Wenn ein künstlich hergestelltes Produkt – dort Brustimplantat, hier Zahnersatz – zum dauerhaften Verbleib in den menschlichen Organismus integriert werden soll, kann die Verwendung von Billigprodukten gefährliche Folgen haben.
Das persönliche Kennenlernen des Zahntechnikers, der den Zahnersatz anfertigt, empfinden viele Patienten als sehr positiv.
Auch Nacharbeiten und Korrekturen sind schneller möglich: morgens ins Labor, nachmittags oder tags darauf wieder zurück in der Praxis. Daran scheitert bei chinesischem Ersatz schon der Postweg – insbesondere, wenn auf Island wieder ein Vulkan ausbricht.
Deutsche Zahntechnikermeister bieten auch gerne Alternativvorschläge zur Konstruktion an oder halten Rücksprache, wenn ein Abdruck nicht gut genug ist bzw. die Präparationsgrenze nicht eindeutig erkennbar ist. Bei der chinesischen Massenproduktion zählt der einzelne Zahnarzt als Kunde dagegen nicht viel. Auch darunter leidet schließlich die Qualität.
P.S.:Viele werben auch damit, dass z.B. in China die Arbeiten durch deutsche Meister kontrolliert werden. Allerdings kommen da teilweise 5 Meister auf 2000 ungelernte Kräfte und in Deutschland sind es im Schnitt 1 Meister auf 5 Zahntechniker. Gute Argumente also gegen Auslandszahnersatz!

Spart der Patient wirklich soviel insbesondere wenn ich das ganze auf die Jahre hochrechne ???

Wird eine Arbeit bei Mängeln seien sie auch nur kosmetischer Natur zurückgeschickt oder sieht mann eher darüber hinweg nach dem Motto naja was erwarten Sie ?!

Bekommt ein Zahnarzt für die Behanlung mit ausländischem Zahnersatz weniger Hornorar ( Motivation den Patienten zu überzeugen)

Würden Patienten oder Zahnärzte das auch verlangen bzw anbieten wenn die Kassenzuzahlung weil unsolidarisch wegfiele

Hat jemand bei ebay schon mal ein quallitativ hochwertiges Produkt aus China ersteigert

Wer würde sich ein Chinesisches oder Phillipinisches Auto kaufen oder wird es nur gemacht  weil Herr Dr. einem das gute Gefühl gibt.

 

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Ich habe 15,16,26, Implantate. Die endgültige Versorgung beginnt im Januar. Ich habe keine Lust sie mir zu machen, ich lasse in Deutschland machen.

Gut, ich habe eine Zusatzversicherung die nach Vorleistung der gesetzlichen 85% übernimmt. Ohne diese würde ich den Zahnarzt und das Labor unter Preisdruck setzen, oder an das Ausland denken.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Nur fantasielose flüchten in die Realität.

Ich glaube, wir gehen falsch an die Sache ran?    (bewusst ?)

„Geiz ist Geil“ ist eine provokante Marketingparole aus der Massenfertigung (Elektronik)

Diese (Sch…haus) Parole hat sich dann leider auch bei nicht nur Massenprodukten etabliert.

Hier liegt die Schuld nicht beim Verbraucher, die „Marketingabteilungen“ der Anbieter, die nicht „billig“ anbieten können, weil sie individuelle Produkte herstellen, haben da einfach geschlafen:

Warum fahren in Japan, in China und sonstigen Billiglohnländer Autos (Nobelmarken) aus Deutschland rum, die Marketingjungs (natürlich auch Mädchen) von den Firmen sind halt ausgeschlafen, und sagen den Japanern und Chinesen schon, was gut ist.

Ja selbst bei und laufen doch die Karren.

Nur in manchen Brachen hat man eben noch nicht ausgeschlafen, oder ist man bereits gestorben ohne es zu merken.

Das geht heute soweit, dass du in Deutschland „tote Mäuse“ verkaufen kannst, nur billig müssen sie sein.

Das Beispiel Tomaten zeigt es anschaulich: (ich habe das auch so gehört und gelesen)

Dental-Freak schrieb:
Beim Export von Tomaten gehen die qualitativ besten und die am schönsten aussehenden in zwei süd- und westeuropäische Länder, die billigsten Tomaten werden dagegen nach Deutschland exportiert.

Das dumme ist, du bekommst heute in Deutschland keine „guten“ Tomaten mehr!

Ich such sie wirklich, die guten Tomaten, ich weiß ja noch wie Tomaten richtig schmecken, aber ich bekomme sie nicht, obwohl ich bereit bin, dafür auch gut zu bezahlen.

Und das passiert dann auch in Zukunft mit dem guten deutschen Brot, oder ist schon passiert!

Ich habe das Glück, so ab und zu in Schleswig Holstein zu sein, da auf einer Insel, ne nicht auf der, auf einer ganz unbekannten, und da gibt es noch Bäcker.

Ja, ich weiß, es gibt überall noch Bäcker, aber stehen die wie mein Nordstrander Bäcker auch morgens um drei Uhr am Backofen, und backen die per Hand vorbereiteten Brötchen, die dann ab sieben Uhr morgens zu kaufen sind, und am nächsten Tag noch so knusprig sind und schmecken, wie gute Brötchen halt so schmecken?

Backen die auch noch das Schwarzbrot, was die das Wasser in den Mund treibt, beim Anblick und Duft des Produktes?

Und wenn ich dann wieder nach Hause fahren, dann hab ich reichlich Brötchen und Schwarzbrot gebunkert, was dann hier in der Kühltruhe landet, dann aufgetaut schmeckt das immer noch besser, als die Pappe die man hier zu fressen kriegt.

Nur irgendwann, ist mein Bäcker von Nordstrand nicht mehr da, und er hat auch keinen Nachfolger, und dann gibt es da auch nur noch die „Pappe“!

Und so ist es halt auch mit der Zahntechnik, da gibt es dann auch bald nur noch die „Pappe“!

Ach so, ich hab übrigens aufgehört zu arbeiten, nicht weil ich schon längst Rente bekomme, nein, mein Hauptkunde, der immer Wert darauf gelegt hat, dass wir beide zusammen aufhören, der über „Billig - Zahnersatz“ nur das Schlechteste erzählt hat, der fühlt sich heute veranlasst, genau diese Schiene zu fahren, weil ihm sonst  die Patienten weglaufen.

Da gab es nur eins für mich, aufhören denn, ich denke, dass ich nen einigermaßen passablen Zahnersatz hinbekomme, aber ich weiß genau, einen „billigen“ kann ich nicht!

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

 

Bei mir geht es nicht um geilen Geiz. Ich kaufe möglichst regional ein. Nicht Region Welt, oder ähnlich. Es kommen nur Bio-Produkte ins Haus. Nur irgendwann ist das Geld knapp, und man überlegt sich schon was möglich ist.

Und jetzt zu uns. Zahnersatz ist teuer, und nicht für jeden leicht erschwinglich. Da kann das Ausland eine alternative sein. Es ist ja nicht alles schlecht. Meine japanische Reisschüssel fahre ich auch schon 18 Jahre.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Nur fantasielose flüchten in die Realität.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Ich frage mich öfter, warum verdient ein Zahnarzt so viel am Zahnersatz bei so wenig Arbeitsleistung?

Externer Sinuslift beidseitig € 2.300,00; 3 Implantate setzen € 1.930,00; freilegen der Implantate rund € 300,00; 3 VMK Kronen mit Kosten Praxislabor € 3.945,00

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Nur fantasielose flüchten in die Realität.

Pressemeldung : 
  Am 23. Juni 2014 hat der Sachverständigenrat sein neues Gutachten "Bedarfsgerechte Versorgung – Perspektiven für ländliche Regionen und ausgewählte Leistungsbereiche" an Herrn Bundesminister Gröhe übergeben, mit der Expertise der Versorgung mit Arzneimitteln, Medizinprodukten und Rehabilitationsleistungen.  http://www.svr-gesundheit.de/index.php?id=2                 http://www.svr-gesundheit.de/fileadmin/user_upload/Aktuelles/2014/PM-BMG... 

 

Man macht sich Gedanken, nur in welche Richtung es geht -> ???       
Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Buchmacher schrieb:

 

Das dumme ist, du bekommst heute in Deutschland keine „guten“ Tomaten mehr!

Ich such sie wirklich, die guten Tomaten, ich weiß ja noch wie Tomaten richtig schmecken, aber ich bekomme sie nicht, obwohl ich bereit bin, dafür auch gut zu bezahlen.

Und das passiert dann auch in Zukunft mit dem guten deutschen Brot, oder ist schon passiert!

 

Genau das ist unser Problem in jedem Beruf. Nicht nur in er Zahntechnik sondern in jedem Bereich. Man bekommt eigentlich meist nur noch "Müll", entwender billig, oder auch noch eingepackt u. dann teuer verkauft. Das Schlimme nur, inländische Qualität gleicht sich dem auslänischen Standart an. (Wenn ich die Textibranche ansehe, dann wird mir schlecht.)

Wir haben gerade die Handwerker in der Praxis - es streuben sich mir die Nackenhaare wenn ich sehe wie die Arbeiten. Heute wollen alle nur noch Geld "machen" anstatt es tatsächlich auch zu verdienen.

Muss ich als Zahntechniker einem Maler sagen wie es schließlich sauberer aussieht, oder einem Elektiker zeigen wie Lampen gerade und ansprechend montiert werden? Was alle gut können ist die Pausen einhalten und zwischendurch noch auf die schnelle eine zusätzliche Kaffepause einschieben.

Früher hätte ich gern ausgebildet, konnte aber in der Praxis nicht da mir der Meistertitel fehlte. Heute bin ich froh, dass ich nicht ausbilden muss da geeignete Interessenten fehlen.

Es gibt sicher letzte Kämpfer für Qualität (und vielleicht wachsen einige auch noch nach) - um für den normalen Patienten bezahlbaren Zahnersatz zu fairen Bedingungen zu machen. Teuer muss nicht qualitativ gut bedeuten, und preiswerter nicht qualitativ schlecht heißen. Es hängt von der Einstellung zur Sache ab. Bei uns kann auch ein Kassenmitglied einen Qualitativ sehr guten Ersatzt erwarten. (Auch ein Golf fährt gut und sicher - nur ein Dreizack ist halt etwas hochwertiger. Er hält aber nicht zwingend länger.)

Doch in der Qualität allgemein wird sich die Masse im Laufe der Zeit dem niedrigeren Nevau (auch des Auslandzahnersatzes anpassen). Wir sehen ja den Qualitätsverfall innerhalb der EU. Deutsche Wertarbeit gleicht sich den anderen Staaten an - und wird teils ja sogar als negativ (von Seiten, und) für die Eu kritisiert.

Dann sehe ich von Seiten der Qualität bald keine Argumente mehr die für einheimische Produkte sprechen - außer: kürzere Wege u. bessere Haftungen bei Reklamationen.

 

Daher habe ich meine eigenen Tomaten im Gewächshaus (Sorte "Picolino" sehr zu empfehlen) und backe seit Jahren unser eigenes Brot.

@ Buchmacher: Vielleicht sollte ich Dir mal ein Pfund zum probieren schicken ;-).

 

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Ich habe einen Kollegen der in Vietnam arbeitet - für den australischen Markt zu europäischen Preisen- ausgezeichnete Qualität.

In dem Labor arbeiten sehr gut ausgebildete Techniker- allerdings nicht für den europäischen " Billigschrottmarkt".

Ihr seht es geht auch anders. Die haben überhaupt keine Lust für Europa zu arbeiten.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

ich weiß nicht so recht... ich hab auch bis jetzt nie was im Ausland machen lassen

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?