Online Gäste: 112 Mitgl.: 0 | Mitgl. Gesamt: 9.589 Neu: Zahnsee | Besucher Heute: 465 Gestern: 1.587 Gesamt: 6.954.944 Registrieren | Passwort? | Login

Welcher Scanner?

grundsätzlich nicht die fräsen das was dur denen lieferst. es sind die einstellungen die du nicht immer richtig für dich einstellen kannst. und dann viel nacharbeiten musst. der sanner ist so offen wie die software bzw. die zwischenhändler/OEMs es zulassen. da die oems oft auch fräszentren haben geben die nur das frei was sie auch fertigen können bzw aus einer inhouse fräse machbar ist. du musst eigendlich nur immer das neueste update von jemanden bekommen wenn du die nötigen lizenzen oder cad points hast kannst du dann alles machen. das kostet natürlich geld bist aber auf dem neusten stand und läufst keinem hinterher. viele kollegen machen das so und sind deshalb gut positioniert auf dem markt. wenn du probleme bei einem kunden mit dem rand hast ist das ein individuelles problem wo eine cad software nicht immer hilft. versuch es mit 3shape die kann z.b bei diesem problem helfen.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Moin Nachbrenner warum möchtest Du überhaupt einen Scanner , kost ja auch Geld erst recht wenn ich alles fertigen lasse. Könntest Du die eventuell gesparte Zeit für lukrativerere Sachen nutzen oder hast Du eh zuviel Arbeit nur so für Dich als Gedankenspiel ?? . Fertigen lassen schöpft die Möglichkeiten die CADCAM  bietet bißweilen nicht oder nur ungenügend aus. Es macht natürlich nicht unbedingt Sinn eine Schiene für die Kassen knapp 90 Euro bezahlen für 60 fertigen zu lassen oder NEM TKs  das ist schön das es das gibt aber ob Dein Kassensatz dafür ausreicht ??? Bei solch wilden vorgehensweisen wie Du sie beschrieben hast stellt sich die Frage in der Tat  , klar geht auch das aber mit welchem Aufwand. ???

 Welcher Scanner  und welche Software die einen sagen so die anderen so . Dein Hauptproblem wird sein das Du keine Vorstellung von der Software auf der einen Seite und den Produktionstechnischen zusammenhängen auf der anderen Seite hast und dafür brauchst Du in erster Linie zumindest 1-2 Jahre excellenten Support der Dir die Hintergründe auch erläutern kann. Die großen Namen können das bieten sind aber meist in irgendeiner Form nennen wir es limitiert (  als Informatiker wird Dich das vor keine grossen Probleme stelllen als Zahntechniker schon)

Update 3 shape ohne geht garnix

Update Exocad ohne geht muss jeder selbst entscheiden

Update Dental Wings ohne geht nix Software macht keinen Spaß

 

Scanner meine Empfehlung Medit blue 2015 mit Artiträgeplatte. Einer der besten der Welt mit dem SO machste nix verkehrt wenn deutsch gefragt ist bei den shapern solls bei dem 810 Probleme mit dem Multi geben die Motoren usw.  der 900 ist für Scheichs also 800 oder 700 und Medit blue gibts eh nur mit Exocad also kennst Du meine Präferenz. 

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Das Spitzenmodell von Smartoptics, der Activity 885 ist bei ... für 12500,- Euro zu kaufen, Basissoftware 3900,- dazu (eventuell beim Hersteller direkt noch preiswerter und sicher ohne firmenbezogene Einschränkungen/Änderungen). Das alles "Made in Germany", worauf ja einige zum Glück noch Wert legen.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Hallo HP, schade das du von nichts aber auch gar nichts Ahnung hast.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

oh doch du kannst viel schreiben

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

TKR Dental schrieb:

Hallo HP, schade das du von nichts aber auch gar nichts Ahnung hast.

Hallo "tkr dental", was soll dieser Schlag unter die Gürtellinie??? Eigentlich sollte dein Account für so etwas gesperrt werden...

 

@all: So lange der TE sich nicht selbst über die Modellierprogramme und deren Unterschiede informiert, ist eine vernünftige Beratung kaum möglich. Günstige Exocad-Scanner, welche den genannten Anforderungen entsprechen gibt es haufenweise, mit älteren 3shape-Scannern sicher auch möglich - Schienen mal abgesehen (bei beiden Systemen zwecks Artiscan). 

Diese ständige einseitige Parteinahme für ein System nervt - die meisten haben ihre Berechtigung und Vorteile. Hat selbst tkrdental letztens geschrieben, vielleicht möchte er daran erinnert werden?

 

@Nachbrenner: berücksichtige den mehrfachen Hinweis zwecks Updates & Support, du wirst beiden benötigen und das kostet immer. sobald du uns verrätst, ob 3shape oder Exocad die Software deiner Wahl ist, können wir uns ernsthaft über Scanner unterhalten. Insofern ist der Einwand von HP berechtigt - wenn du dich nicht ernsthaft damit auseinandersetzt, wäre das Modelle versenden eine ernstzunehmende Option. 

 

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

TKR Dental schrieb:

ach so ! ich arbeite mit beiden sw. jede hat vor und nachteile.

 

das zum Thema einseitig.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Hallo Zirkonfrank, ja gut er hat ziemlich klare Worte gesprochen aber gleich sperren. Wer sich heute immer noch dem CAd/CAM verschließt wird Probleme bekommen. Und es wird auch gerade beim Einzug der Mundscanner notwendig sein im Labor eine Fräse zu haben. Die Modelle (gedruckt) sind z.B. für Kombiarbeiten bislang nicht geeignet. Fräszentren werden sich nicht auf Modelle stürzen. Also braucht man ein funktionierendes System und kein Stückwerk. 3Shape ist meines Wissen nach gut für Anfänger und Fortgeschrittene, Exocad etwas aufwendiger aber beide sind auf Ihre Weise gut. Bei beiden steht viel Geld im Hintergrund und sie werden am Markt bestehen.Und Exocad wird oder wurde öffendlich gefördert.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

@ TKR

du solltest vielleicht erst mal die Beiträge von HP lesen bevor du urteilst Zwinkernd, er hat sich schon mit CadCam beschäftigt da war von dir hier noch nichts zu lesen.

Zurück zum Thema:

3hape hat ein gutes Programm, die Scanner sind, wie ich aus leidvollen Berichten einiger Kollegen mitbekommen habe, leider nicht so toll verarbeitet ( wer mal einen offen hat sieht da so manches Kunststoffteil das nicht so haltbar ist). Reparaturen zum Teil extrem kostspielig ( Wechsel eine defekten Kabels 600.-€ )und z. T. auch langwierig. Liegt auch an dem jeweiligen Händler, wie bei allen Geräten!!!!

Bei 3shape kaufst du einen Scanner und die Nutzungsrechte an einem Programm ( jährliche Lizenz ) ohne die Verlängerung der Lizenz läuft der Scanner nicht!

So und hier liegt der Unterschied zu einem offenen Scanner, der läuft nämlich immer und gibt immer Daten aus, die du auch immer in ein Cad Programm deiner Wahl einlesen kannst.

Scanner deutscher Hersteller ( SmartOptics/ Steinbichler osder Imetric aus der Schweiz ) sind da schon etwas dauerhafter aufgebaut, kein Plastik ordentliche Wellen und Motoren.

Aber auch hier gilt Qualität hat ihren Preis.

Ich kenne mehr als einen Kollegen die gerne ihren 3shape verkaufen würden, wenn sie einen vernünftigen Preis afür bekämen.

Schönes Wochenende

bigbrush

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Ich habe mir 2013 in August den Argus M1 mit Exocad bei Dentaldirect gekauft:

http://www.dentaldirekt.de/produkte/cad-cam-technologie/cad-scan.html

1 Tag Schulung war im Preis dabei.

Am Anfang habe ich zwei der dreimal bei der Firma angerufen. Die Hilfe war kompetent.

Nach über einem Jahr war nun die Grafikkarte des mitgeliefernten PC defekt. Habe mir für 89 € eine andere bei meinen örtlichen Computerhändler gekauft und diese selber ausgewechselt. Läuft seitdem wieder alles gut.

Insgesamt bin ich mit dem Gerät zufrieden und würde nur sehr ungern ohne arbeiten.

Zur Navigation in Exocad habe ich mir noch eine 3-D Maus für Notebooks gekauft, die eine große Hilfe ist:

http://www.3dconnexion.de/products/spacenavigator-for-notebooks.html

Ob sich der Scanner rechnet kann man hinterfragen. Tatsächlich kostet er mich nun sogar mehr Zeit, weil ich das Design immer selber mache, wie ich auch die Präpgrenzen selber freilege, während meine Technikerin die Modelle herstellt, einartikuliert und einscannt.

Alles in allem ist die Qualität aber berechenbarer. Die Modellation ist befriedigender (man kann im Computer überall um die stark vergrößerte Modellation "herumfliegen" und nachbessern. Zirkon wäre ohne Scanner überhaupt nicht machbar.

Für die Praxis sehr gut ist auch die Tatsache, dass die gescannten Modelle und die 3-D-Modellationen gespeichert bleiben und damit für spätere Fragen weiter zur Verfügung stehen.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Seiten