Online Gäste: 39 Mitgl.: 0 | Mitgl. Gesamt: 9.855 Neu: zahnschnitzer1973 | Besucher Heute: 867 Gestern: 762 Gesamt: 9.069.792 Registrieren | Passwort? | Login

Tag der offenen Tür!

Moin , am 9.9 is\' in Ronneburg und am 23.9 in Hannover / Garbsen Tag der offenen Tür an den Meisterschulen. Lohnt sich das da hin zu fahren ? Müßte 250 Km fahren . Wollte mich mal informieren was da alles so los ist . Habe vor in den nächsten 2 Jahren mit der Meisterprüfung anzufangen und wollte die Teile 3 und 4 zuerst erledigen , ist das taktisch klug oder geht das gar nicht auch mit dem Bafög und so. Die Tante in Hannover hat mir gesagt da könnte es Probleme geben mit dem Zeitablauf und es wäre besser die irgendwann zwischendurch zu machen. Kann mir da einer mal ein paar Tips geben. image image image
hmm...wie sich das heute mit bafög verhält können dir wirklich nur die onkel und tanten von der arbeitslosenagentur sagen, sicher ist, dass du zurückzahlen musst, und es wenig gibt, was auch seinerzeit bei mir lohnadhängig war. ich bekam 1600dm, deswegen musste ich, nachdem ich jeden tag 2X 150km gefahren bin, nach der schule noch arbeiten, sodass ich von morgens 4uhr bis ca.23uhr unterwegs war, sonst hätte die kohle nie gereicht. reine schulkosten waren bei mir rd. 2500dm/monat.
die meisterprüfung musst du insgesamt in 5jahren mit allem pipapo (samt wiederholungsprüfungen) abgelegt haben. in dieser zeit hast du freie wahl, was du wann machst.
teil 3+4 kannst du berufsbegleitend machen, wobei ich da auf die schnellste möglichkeit achten würde. alle 14tage eine stunde ist käse, die meisten werfen da schon das handtuch....
sinnvoll ist sicherlich der besuch einer ganztagesschule, wo du 3+4 in knapp 3monaten abhakst. das ist stumpfes lernen die ganze zeit, machst deine prüfung und hast den spass in der tasche. vorteil, wenn du \"intern machst\" unbestreitbar, dass du \"leidensgenossen\" hast, das ist besser, als wenn du alleine davorstehst.
zu 1+2: das ist sicherlicxh der dickste brocken, den stoff kennst du ja halbwegs aus der praxis, nur wird das alles ein wenig intensiver durchgekaut und abgeprüft. du musst im lernen wirklich dranbleiben, damit du eine prüfung gut hinkriegst.
praktisch sieht es so aus, dass du lernst, prüfungsgerechte arbeitsmodelle herzustellen, wie du am sinnvollsten an eine arbeit herangehst, verschiedene firmen bieten kurse in frästechnik, prothetik, keramik usw an, die defizite in manchen gewerken ausgleichen können. es bringt also schon etwas, wenn du eine tagesschule besuchst.
du musst aber auch schon einiges an erfahrungen auf allen gebieten mitbringen, sonst kann es eng werden.
wichtig finde ich, das ding so schnell wie möglich durchzuzuppeln, sonst verlierst du die lust.
viel spässken image
Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?