Online Gäste: 58 Mitgl.: 0 | Mitgl. Gesamt: 9.839 Neu: Matizi | Besucher Heute: 670 Gestern: 788 Gesamt: 8.944.577 Registrieren | Passwort? | Login

Kunststoff mit reduzierten Plaque-Anfälligkeit

Gibt es ein Material (Kunststoff, Komposit) für Unterfütterung eines thermoplastischen Kunststoffprovisoriums, welches bessere Werte in Bezug auf  die Plaque-Anfälligkeit (Oberflächenbeschaffenheit oder Wasseraufnahme, Polierbarkeit, Dichte,..) aufweist ? 

Mir ist klar, dass diese Werte bei keinem der Kunststoffe (vor allem bei Chemoplasten) ideal sind.  Aber vielleicht gibt es bessere und schlechtere Wahl?

 

Die langzeitprovisorischen Brücken wurden aus einem gefrästen thermoplastischen Kunststoff (Dentalos) hergestellt.  Thermoplast wurde ausgewählt wegen seiner reduzierten Plaqueanfälligkeit in Vergleich zur chemoplastischen Kunststoffen, was in dem Fall aus gesundheitlichen Gründen sehr wichtig ist.    

Nachdem die Stümpfe später aber weiter beschliefen wurden, müssen die Provisorien jetzt unterfüttert werden. Es stellt sich das Problem, dass eine Unterfütterung nur aus Chemoplasten gemacht werden kann, welche sehr anfällig für Plaque und bakterielle Besiedlung sind.

Die Provisorien müssen aber leider mehrere Monate im Mund verbleiben und es ist sehr wichtig, dass die Oberfläche soweit wie möglich Plaguefrei bleibt.  Die Provs sollen auf einem Gipsmodell unterfüttert werden. Die Anpssung soll sowohl gingival als auch auf die beschlieffenen Stümpfe erfolgen (also im Inneren der Kronen).

 

--  Ist es nicht so,  dass lichthärtende Kunststoffe bzw. Komposite in Bezug auf Plaqueanfälligkeit besser sind als Kaltpolimerisate? (Wenn man mit lichthärtenden Kunststoffen überhaupt unterfüttern kann..)

-- Gibt es Unterschiede in Bezug auf Plaqueanfälligkeit zwischen den einzelnen Chemoplasten?

-- Gibt es Unterschiede zwischen den Kaltpolimerisaten der einzelnen Hersteller?  (Es wurden z.B. „Vita Zeta CC“ oder „New Outline“ von Anaxdent vorgeschlagen)

 

Danke im Voraus!

Kommentar gelöscht und in deinem anderen Thread eingefügt.

 

@Thorsten: Diesen Doppelpost bitte löschen

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?