Online Gäste: 77 Mitgl.: 1 | Mitgl. Gesamt: 9.437 Neu: kristie34479140796417 | Besucher Heute: 518 Gestern: 1.642 Gesamt: 5.954.284 Registrieren | Passwort? | Login

HeraCeram® Verblendkeramiken und Malfarben

image

 

HeraCeram® Verblendkeramiken und Malfarben

 

HeraCeram® ist ein flexibles Verblendkeramiksystem mit passenden Malfarben für alle Indikationen und ästhetischen Anforderungen. Der Rohstoff synthetisches Quarzglas si-chert die hohe Qualität aller HeraCeram Keramiken und verleiht einzigartige ästhetische Eigenschaften. Die stabilisierte Leuzit-Struktur macht sie zudem besonders stressresis-tent und robust in der Verarbeitung. Ein zusätzlicher Pluspunkt: Die Verarbeitungszeit ist aufgrund der kurzen Brenn- und Abkühlzeiten reduziert. Jede HeraCeram Keramiklinie ist speziell auf ihren Gerüstwerkstoff zugeschnitten und zugleich mit anderen Materialien von Kulzer, wie zum Beispiel den Signum Verblendkompositen, kompatibel und frei variierbar. Die natürliche Ästhetik einer Restauration wird in hohem Maße von den lichtoptischen Eigenschaften der Verblendung bestimmt. Hier liegt die Herausforderung darin, die einzelnen Faktoren Chroma, Helligkeit, Transparenz, Opaleszenz und Transluzenzmuffel-forum.de Lexikon optimal aufeinander abzustimmen. Diesen "ästhetischen Code" hat Kulzer in Zusammenarbeit mit ZTM Paul Fiechter erforscht und daraus das Matrix-Ästhetikkonzept entwickelt, das eine naturgetreue Lichtdynamik in den Verblendungen erzeugt.

 

HeraCeram eignet sich für alle klassischen Aufbrennkeramiklegierungen in einem Wär-meausdehnungskoeffizienten (WAK)-Bereich von 13,5 bis 14,9 μm/mK. Sie ist hoch-schmelzend mit einer Brenntemperatur von maximal 880°C. Mit einem breit gefächerten Spektrum ist sie zum Verblenden von Kronen und Brücken, einschließlich implantatge-tragener Suprakonstruktionen, einsetzbar.

 

HeraCeram® Sun folgt demselben Schichtkonzept wie HeraCeram. Diese Keramiklinie deckt jedoch den Einsatzbereich der Hera Sun- und Universal-Legierungen mit einem WAK-Bereich zwischen 15,7 und 16,7 µm/mK ab. Die niedrigen Brenntemperaturen von maximal 790°C gewährleisten die sichere Verarbeitung der aus diesen niedrigschmel-zenden Legierungen gefertigten Gerüste.

 

HeraCeram® Zirkonia ist optimal auf den Gerüstwerkstoff Zirkondioxid (WAK 10,5 μm/mK) abgestimmt. Sie besitzt das gleiche Farbangebot und Matrix Ästhetik-Konzept wie HeraCeram und HeraCeram Sun. Sogar Brandführung und Brenntemperaturen (860°C) sind identisch.

 

Auch die neue Verblendkeramik HeraCeram® Zirkonia 750 ist optimal auf den Gerüst-werkstoff Zirkondioxid abgestimmt und deckt einen WAK von 10,2 bis 10,5 μm/mK ab. Mit einer niedrigen Brenntemperatur von 750°C erweitert sich ihr Anwendungsbereich: So kann zusätzlich auch das Verblenden von Restaurationen aus Lithium-Disilikat ohne Risiko thermischer Gerüstverzüge erfolgen. Das reduziert die Lagerhaltung und garan-tiert einheitliche ästhetische Ergebnisse.

 

Mit HeraCeram® Stains universal bietet Kulzer ein Malfarbensortiment für alle Kerami-klinien. Die Pasten eignen sich für die klassische Individualisierung ebenso wie für die Farbgestaltung monolithischer Arbeiten. Egal ob niedriger oder hoher Wärmeausdeh-nungskoeffizient, die Universalmalfarben passen sich in ihrem Brennverhalten dem je-weiligen Keramikuntergrund an. Damit erzielt der Zahntechniker die gewünschte Ober-flächenstruktur, ohne dass sich die anatomische Form der Verblendung unkontrolliert ändert.

 


Bildergalerie: 
Das Keramikverblendsystem HeraCeram® für hohe ästhetische Ansprüche.

Kontakt:

Kulzer GmbH
Leipziger Straße 2

63450 Hanau

Hotline 0800 - 4372522
    - HERALAB
Web www.kulzer.de
 
 
facebook google+ youtube xing linkedin