Online Gäste: 105 Mitgl.: 0 | Mitgl. Gesamt: 9.767 Neu: peterp | Besucher Heute: 589 Gestern: 979 Gesamt: 8.087.137 Registrieren | Passwort? | Login

Keramikprobleme auf gefrästen NEM Gerüsten

Wir haben seit einiger Zeit Abblatzungen an NEM Gerüsten. Auch wenn die Brücken nach einiger Zeit unterbrannt werden müssen platzt die Keramik stellenweise ab. Wir benutzen Vita VM 13 und haben mit gegossenen Brücken kein Problem. Keramikunterstützende modellierung wird bei beiden Techniken berücksichtigt. Wir haben bei Vita angerufen, die meinten es könnte am Wolfram liegen, dass den Rohlingen beigemischt wird, damit sie besser fräsbar sind. Wir haben 40 Jahre Erfahrung mit Keramiken.

Hat jemand ähnliche Probleme?

Wieviel Prozentanteile Wolfram sind in dieser Legierung enthalten ??

Hat Euch die Firma Vita diese Frage auch gestellt oder wissen die es einfach nicht besser...  

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Ich glaube, dass der Sitzwechsel der Regierung Bonn > Berlin die Welt verändert hat. Alles wird gleicher.

...kannte dieses Problem anfänglich auch bei gefrästen Gerüsten. Unserer Erfahrung nach müssen die Gerüste wesentlich genauer vorbereitet werden. Die Oberfläche ist eben total glatt. Wir strahlen die Gerüste mit 250my bei 2,5 bar mit fast maximaler Durchflußmenge ab. Seid dem keine Probleme mehr. 110my reichen meiner Erfahrung nach nicht aus. 

Ich glaube nicht, dass es am Wolfram liegt. Wir fräsen seid Jahren eine Wolfam- haltige Legierung und haben überhaupt keine Problem.

Viel Erfolg.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Ich bin auch der Meinung es liegt an der höheren Materialdichte im Vergleich zum Guss. Abstrahlen (siehe oben ) und der Bredent-Bonder sollten Ruhe schaffen.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Beim Stegkonstruieren den Zurückbutton drücken. Leben am Limit ;-)

Danke für die Kommentare. Werde es mit 250 my und Bonder versuchen.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?