Online Gäste: 59 Mitgl.: 0 | Mitgl. Gesamt: 9.838 Neu: r2deiexmachina | Besucher Heute: 224 Gestern: 629 Gesamt: 8.926.815 Registrieren | Passwort? | Login

Ratlos

Hallo Leute, ich bräuchte dringenden Rat in Sachen Fertigstellung von Total Prothesen nach Gerber. Zur Zeit besuche ich die Meisterschule und befinde mich mitten in den praktischen Prüfungen. Meine Kollegen haben bereits in der letzten Woche ihre Totalprothesen aufgestellt und mit Silikonvorwällen Fertiggestellt. Leider hat sich nach dem Fertigstellen bei wirklich allen Meisterschülern die Prothese abgehoben. Es war ein vertretbarer Spalt. Ein Tag später ist der Spalt ums doppelte so gross geworden und alle waren gezwungen eine Unterfütterung vorzunehemen. eine absolute Katastrophe und das in der praktischen Prüfung. Ich wollte Montag damit anfangen und mir solche Szenarien weitgehend ersparen... Hat mir jemande einen Tip voran es gelegen hat? Als Kunststoff wurde das Aesthetic Blue Kaltpolimerisat von Candulor verwendet.

 

LG Eni

Habt ihr denn nie einen Probelauf gemacht???

Candulor und auch Ivoclar geben in ihren Verarbeitungsanleitungen einen recht hohen Monomer-Anteil an. Dieser hat auch eine relativ hohe Schrumpfung zur Folge. Daher würde ich auf keinen Fall mehr Monomer nehmen als angegeben, eher etwas weniger. Vermutlich habt ihr aufgrund der hohen Temperaturen den Kunsstoff etwas flüssiger angerührt? Darf man bei diesem Kunststoff auf keinen Fall machen! Lieber vorher in den Kühlschrank damit, dann ist die Verarbeitungszeit auch länger.

Zu meiner Meisterprüfung habe ich damals extra das Mischungsverhältnis vorab ausgetüftelt. Denn je weniger Monomer, desto geringer die Schrumpfung und besser die Passung.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

...natürllch gab es einen Probedurchlauf und wir alle wissen wie wir mit dem Kunststoff umzugehen haben. Die Modelle wurden gewässert, das Mischungsverhältnis auch so abgemessen wie der Hersteller es angegeben hatte und die Materialien waren im Kühlschrank und dennoch dieses Fauxpas... alle sind ratlos, da keiner jemals solche Ergebnisse in der Vergangenheit hatte. Ich muss dazu sagen, dass die Kieferkämme relativ flach ausgeprägt sind, aber auch das hatte mir in der Vergangenheit nie Probleme bereitet. Ich warte nun mal ab, mache meine Aufstellung wie gewohnt und vielleicht habe ich einfach Glück und bleibe verschont.

Vielen Dank, torzdem für deinen Tip ;-)

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Spekulation aber eventuell ist der Kühlschrank  bzw die derzeit extremen Temperaturunterschiede das Problem  wenn Du die Möglichkeit ( Zeit) hast  einmal über ,Nacht auf dem Modell stehen lassen ohne vorher abzunehmen. Viel Glück !!!

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

...  und nicht abdampfen ! 

 

 

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Leonardo da Vinci Zitat : Armselig der Schüler, der seinen Meister nicht übertrifft.

ja, ich denke mittlerweile auch dass es an den krassen Temperaturunterschieden liegt. Leider hat der Kühlschrank gemessen 13°C  und in den Räumen 31°C.... das Problem war, dann sogar nach dem abnehmen des Vorwalls die Prothesen schon einen Spalt hatten. 

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Okay, werde es beherzigen :-)

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?