Online Gäste: 123 Mitgl.: 0 | Mitgl. Gesamt: 9.658 Neu: Rest king | Besucher Heute: 753 Gestern: 1.762 Gesamt: 7.244.046 Registrieren | Passwort? | Login

Neue Fräsmaschine aber welche?

Hi all,

wir sind auf der Suche nach einer neuen Fräsmaschine für unser Labor. Momentan besitzen wir die Brain Expert von Degudent und einen 3Shape Scanner 700D. Da man aber mit der Maschine kein Metall fräsen kann, sind wir auf der Suche nach einer Fräse die das kann. Akktuell hab ich zwei Maschinen auf dem Schirm. Da wäre die PrograMill PM3 von Ivoclar und die CaraMill 3,5/3,5pro von Kulzer. Was meint Ihr zu diesen Geräten? Taugen die was? Gibt es andere Maschinen die ihr empfehlen könnt. Ich würde gern unseren 3Shap Scanner weiterhin benutzen.

freu mich auf Eure Antworten.

Grüße

Kennt keiner die genannten Maschinen?

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Hey Bobo!

Ich bin zwar cad cam Anwender (Ceramill AG), aber nicht so tief in der Materie, wie viele andere Kollegen hier im Forum. Kann dir daher nicht all zu viel dazu sagen. Allerdings sind die Kulzer Maschienen, zumindest war es noch auf dem letzten Flyer so, Imes Icore Fräsen. Würde mich daher direkt an Imes wenden. Diese Fräsen sind weit verbreitet und habe von Kollegen eigentlich immer nur positives gehört. Die Ivoclar Fräse ist noch nicht so lange auf dem Markt, denke dass du daher noch nicht all zu viel feedback bekommst. Aufgrund der bekannten Ivoclar Aussage, der letzten IDS wäre diese Fräse für mich sowieso tabu.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Danke für Deine Antwort. Wie lautet den die Ivoclar Aussage? 

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Den genauen Wortlaut, kann ich dir leider nicht mehr wiedergeben. Aber es ging im Rahmen ihrer neuen Fräsen darum, dass der Zahnarzt seine Kronen künftig  selbst, ohne Labor herstellen kann. Sprich die sind auf die Sirona Schiene aufgesprungen. Darauf hin gab es auch einen großen shitstorm, insbesondere im Netz. So dass sich  ivoclar öffentlich zu der Aussage geäußert hat, bzw. wohl oder übel äußern musste. Kannst ja mal im Netz recherchieren, falls es dich interessiert.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Danke Dir für die Info. Ich werde mich mal schlau machen. Nachdem was ich so jetzt schon gehört habe wird die Ivoclar Fräse für mich ausscheiden. 

Danke Dir.

Gruss

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Hallo Bobo 13,

versuche es doch mal mit Gießen.

Ich meine jetzt nicht die Stadt, sonder das verflüssigen von Metall oder Metalllegierungen, um diese dann in eine vorbereitete Hohlform zu verbringen (https://www.duden.de/rechtschreibung/Guss#Bedeutung1a).

Wenn du Glück hast, dann wirst du in dem Keller eures Labors noch eine geeignete Guss-Maschine finden, mit der man so etwas machen kann.

Betriebsanleitungen wirst du in irgendeinem Antiquariat finden.

Ja, Zahntechnik war schon immer eine Herausforderung!   

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Die Frage ist was möchtet ihr in Zukunft aus Metall fräsen? Für NEM-Kronen und Brücken lohnt diese Anschaffung auf keinster Weise. Dazu kommt, das alles was nicht gegossen wird mind. gleichartig abgerechnet werden muss. Denn unsere Kassen schleichen dem Fortschritt mal wieder hinterher. Und wenn ich richtig informiert bin, kannst du eine Kassenkrone  oder-brücke garnicht gleichartig abrechnen.

Bleibt also nur die Teleskop-, Steg u. Geschiebetechnik.

Das solltet ihr auf jeden Fall mit im Auge haben.

Gruß

Thorsten

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

:))) der war gut. Was glaubst Du wie wir unser Metall in Form bringen?! Wenn wir schon fräsen würden hätte ich nicht gefragt. Wir gießen sogar noch mit Flamme und Schleuder!

unser Ziel ist es mit der Fräse Stege, Tele, Idiv. Aputment, Implantatgetragene Brücken herzustellen. Da diese Technik, meines Erachtens die Zukunft ist, darf man da auch nicht den Anschluss verlieren und man muss sich das nötige Können und Wissen rechtzeitig aneignen. 

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Hallo Bobo,

bei deinem geplanten Einsatzgebiet würde ich dir empfehlen zuerst in das Thema Camsoftware einzusteigen. Gerade hochwertige Implantatverbindungen sind alles andere als trivial zu fräsen. Die 350i ist sicherlich eine gute Wahl, ob du die gewünschten Ergebnisse herausbekommst jedoch eine Frage der Software.

Einfacher zu bedienende Systeme wie AG bieten das erst gar nicht an, mit Ausnahme von Zirkonzahn.

 

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Mit der Camsoftware kennen wir uns schon aus. Wir fräsen Zircon seit 2002 mit 3Shape und Brain Expert.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Seiten