Online Gäste: 112 Mitgl.: 1 | Mitgl. Gesamt: 9.761 Neu: Arty | Besucher Heute: 635 Gestern: 1.335 Gesamt: 7.971.495 Registrieren | Passwort? | Login

Valplastprothese

hallo liebe Mitglieder des muffelforum,

könnt ihr mir mit eigenen  Erfahrungen von Valplastprothesen weiterhelfen.

Ein Zahnimplantat kommt für mich leider nicht in Frage , weil nach Ansicht des Kiefernchirurgen der Backenknochen  zu schlecht ist.
Ich beabsichtige mir eine Valplastprothese einsetzen zu lassen  für meine 3 fehlenden Zähne im Oberkiefer. es fehlen mir praktisch neben dem bestehenden Schneidezahn dahinter der Eckzahn und zwei weitere Backenzähne. Dahinter kommt dann der stabilsitzende letzte Backenzahn. 

Der Schneidezahn und der letzte Backenzahn - kein Weißheitszahn - sind  im stabilen Zustand.

Meine Frage:
War schon jemand in solch einer Situation und hat sich eine derartige Vallplastprothese einsetzen lassen. Wer besitzt so eine oder ähnliche Valplastprothese und kann mir näheres darüber berichten, ob es z. b. empfehlenswert ist.
Ich habe mal im forum gelesen, das diese Prothese bei jemanden 6 Jahre gehalten hat, obwohl sie doch nur als Interimsprothese für kurze zeit gedacht ist.

Zu gerne würde ich mir an Stelle der Drahtklammerprothese , die vom ästhätischen Anblick nicht schön ist. Da ich noch in diesem Jahr 80 Jahre alt werde , könnte es ja so sein , daß sie bei guter Pflege für ein paar Jahre noch hält. vieleicht befindet sich ja einer in der ähnlichen Situatin und könnte mir einen Hinweis dazu geben. Denn so mancher Ratschlag hat schon irgendwie  geholfen. Wäre sehr dankbar für jede Informatin , insbesondere von Leuten, die Valplastprothesen tragen.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand vom muffel-forum etwas darüber mitteilen könnte.

Mit freundlichen Grüßen
Sigi aus Zwickau

Moin Sigi,

da hier wohl überwiegend Zahntechniker unterwegs sind, befürchte ich, dass Dir niemand so recht helfen kann. Fehlen denn die Zähne alle auf einer Seite und welche sind es genau?

Grundsätzlich hat ja alles seine Vor- und Nachteile, so auch Valplast. Selbst wenn hier jemand wider Erwarten eine Valplast Prothese tragen sollte und damit zufrieden ist, heißt es ja noch lange nicht, dass Du es auch bist. Insofern denke ich, dass Dir keiner so recht helfen kann. 

Zur Tragedauer kann man eigentlich nur sagen, dass der eine seine Interimsprothese eben nur 6 Monate trägt, der andere aber deutlich länger. Sinnvoll ist bestimmt, sich mit seinem Zahnarzt über eine definitive Versorgung zur unterhalten. Die übrigens durchaus graziler sein könnte als eine Valplast Prothese. Oder evt. sind sogar Implantate eine Option?

Das Ganze ist sicher so individuell, dass Dir allgemeine Tipps nicht helfen werden.

 

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?