Online Gäste: 63 Mitgl.: 1 | Mitgl. Gesamt: 9.776 Neu: Soraya | Besucher Heute: 462 Gestern: 1.161 Gesamt: 8.254.612 Registrieren | Passwort? | Login

Teleskoparbeit abrechnen

Hallo,

wir haben eine Tele- Arbeit im UK mit 2 Teleskopen und einer MGB als Coverdenture- Versorgung fertiggestellt. Nun erfahren wir gerade, dass diese  Coverdenture Arbeit eine reine Regelversorgung ist, die MGB also nicht berechnet werden kann. Kann man den wenigstens die Retentionsarme der Teleskope abrechnen?

Vielen Dank schon einmal!

Was steht auf dem Auftrag?

Dazu sollte man die Rechnung schreiben. Wenn Modellguß ein Auftrag ist kommt er sonst auf eine Privatrechnung.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

....ja, wenn das so einfach wäre, da steht nur Teleskoparbeit `drauf. Aber da ich keine Lust auf Streß habe, suche ich eben eine Möglichkeit, unsere Kosten zumindest ein wenig "aufzufangen"

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Wieder mal ein Kommunikationsproblem. Der Laborauftrag war unklar. Das Labor hätte bei der Praxis fragen müssen.

Die Frage die ich mir hier als Laborinhaber stellen würden ist, ob die Zeit für das Zanken wegen der Bezahlung für ein offenbar nicht bestelltes Modellgußgerüste den möglichen Ertrag wert ist. Ich würde das Grüst als "Lehrgeld" buchen und in Zukunft bei Unklarheiten oder Problemen öfter als bisher bei den Kunden zurückfragen.

Auch könnte man in Zukunft klarer und besser formulierte Auftragsformulare verwenden.

Sehr vorbildlich und in über 25 Jahren Erfahung mit sehr vielen Zahnärzten gereift sind die Auftragsformulare von Permadental. Damit wäre der Fall für beide Seiten völlig klar gewesen.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Hallo, du kannst die 8060 bei Regelversorgung abrechnen.

Gruß novum65

Gesamtstimmen: 1
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

@Zahnseide2

Danke für die Info, aber das ist leider alles völlig o.t. 

Und im Übrigen: Wir zanken uns ganz sicher nicht mit einem Kunden, wir versuchen nur zumindest einen Teil der geleisteten Arbeit durch eine korrekte Abrechnung vielleicht wieder herein zu bekommen. 

@novum 65

Danke! Endlich eine klare Antwort auf meine Frage! Mehr wollte ich gar nicht. laughing 

 

 

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Als Ergänzung: 8060 je 1x pro Teleskop. Wenn gemacht - natürlich.

"Die L-Nr. 806 0 beinhaltet ... die Herstellung eines gegossenen Retentionsgitters oder eines gegossenen Retentionsbügels bei einer schleimhautgetragenen Deckprothese."

"Die L-Nr. 806 0 ist je Basisteil abrechenbar."

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

@Glanzzusatz

Danke, genau soetwas hatte ich mal irgendwo gelesen, aber das ist echt laaaang her.

Rechnung ist neu geschrieben, alle sind zufrieden, perfekt!

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?