Online Gäste: 115 Mitgl.: 1 | Mitgl. Gesamt: 9.603 Neu: Goldschmied | Besucher Heute: 1.322 Gestern: 1.468 Gesamt: 7.034.422 Registrieren | Passwort? | Login

3d Drucker die richtige Auswahl treffen !

Media Markt....ich bin doch nicht blöd. ...

 

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

"Zwei Dinge sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen, und bei ersterem bin ich mir nicht sicher" Einstein
Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

wir haben uns einen drucker von DWS gekauft. oberfläche und genauig sind super, nur die software ist noch im beta stadium... frechheit für den preis Brüllend

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Hallo twoloud,

für welche Arbeiten benutzt ihr den Drucker und was leistet die Software?

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

twoloud schrieb:

wir haben uns einen drucker von DWS gekauft. oberfläche und genauig sind super, nur die software ist noch im beta stadium... frechheit für den preis Brüllend

 

 

Den grossen für 100 oder den kleineren für nur 55 ist das Material nicht auch sehr teuer ?? 

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Gratulation an twoloud zum Investment in DWS. Neben dem Objekt Verfahren präferiere ich diese Company mit Ihrer Technologie die eine wirklich hohe Genauigkeit erzeugt. Im Materialbereich stecken hier grosse Möglichkeiten, weil hier in Kürze ein interessantes transparentes Material auf den Markt kommt. Ich bin ein unabhängiger Unternehmer, frei in meinen Entscheidungen und Geschäftspartnerschaften. Wenn Ihr mehr wissen wollt und eine neutrale Beratung wollt, info@zircado.com.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Schade, dass stets die Unwissenden immer die dümmsten Kommentare abgeben.

Komisch, unsere "Würmchendrucker" arbeiten präziser als jeder Zahntechniker sich das erträumen kann und dann machen sie auch noch Umsatz. Wie geht das denn, wenn die doch nur zum Spielen und Experimentieren da sind? Ach ja, da sind ja auch noch Gewinn und ROI. Hmm, das sind Dimensionen, da kann die Zahntechnik leider nur davon träumen. Seltsam, dass über 80% aller Funktionsmodelle im Rapid Prototyping aus "Würmchendruckern" kommen? Schade, dass sich die Zahntechniker nicht auf das konzentrieren, was sie eigentlich beherrschen sollten, solides und gutes Handwerk.

Wenn ich die Arbeiten hier in unserer Umgebung sehe, wundert es mich überhaupt nicht, dass immer mehr Praxen ihr eigenes Labor gründen und/oder im Ausland produzieren lassen. Ein Autor (GAST) bringt es auf den Punkt. Die Zahntechnik wirft sich mal wieder der Industrie zum Fraß vor und freut sich dabei auch noch. Wir Industrieunternehmen würden niemals Betatester für irgendeinen Hersteller spielen.  Zahntechniker reißen sich förmlich darum. Ganz im Gegenteil. wenn wir testen sollen, dann werden wir auch noch dafür entlohnt. Toll oder?

Wir beschäftigen uns bereits seit über 20 Jahren mit dem 3D Druck / CNC-Fertigung und ich/wir können nur empfehlen, dass Ihr Euch mal in einem 3D Druckunternehmen vor Ort informiert. Aber bitte bei richtigen Industrieunternehmen. Betriebe, die z.B. für die Medizintechnik oder die Automobilbranche oder die Spielzeugbranche arbeiten. Dort könnt Ihr Euch echte Tips und Anregungen holen. Dort werdet Ihr schnell feststellen, dass die 3D Druckwelt plötzlich ganz anders aussieht. Viel Manpower, viel Software- und Hardwarewissen.

Wir 3D Druckunternehmen werden die Philosophie der Zahntechnik nie wirklich verstehen. Da will man Kronen und Brücken in wachsähnlichem Material drucken, in Hochleistungswerkstoffen CNC-Fräsen, um dann das Gedruckte in Metall umzusetzen (Gießtechnik) und nach dem Guß / Fräsen wird nochmal geschliffen? Wieso denn teure 3D Drucker / CAD-CAM Anlagen einsetzen, wenn nach dem Präzisionsdruck / Fräsen noch nicht einmal die Gießtechnik beherrscht wird und die teuer erschaffenen Geometrien regelrecht zerstört werden? Also das verstehe wer will.

Wenn wir nach der Fertigung, ob nun 3D Druck oder CNC-Fräsen noch großartig nacharbeiten müssten, dann macht die Präzisionsfertigung doch gar keinen Sinn.

Dann arbeiten die Zahntechniker nach händisch hergestellten Vorlagen. Der Zahnarzt präpariert mal gut, mal schlecht und die Gipsmodellherstellung hat auch so ihre Tücken.

Ich sehe, dass das Zahntechnikerhandwerk seinen Status Quo verliert und es in Zukunft keine Zahntechniker mehr geben wird, sonderen, wie in der KFZ-Branche, nur noch Teiletauscher - schade. Gerade diese Stärke, das handwerkliche Können sollte in den Vordergrund gerückt werden. Das überzeugt die Behandler und das schafft Vertrauen. Wenn Ihr Euer handwerkliches Können besser präsentieren würdet, dann würde Euch die Zahnärzteschaft auch respektieren.

So, nun habe ich genug gefrötzelt. Wir 3D Druckunternehmen und auch die Druckerhersteller freuen uns, wenn Ihr die alten und Auslaufmodelle vom Markt (für teures Geld) wegkauft.

Herzliche Grüße

Der 3D Drucker

 

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Happy Printing

Geil.Lächelnd.

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

"Was der Planetenlauf umkreist und was ihr Schimmer überglänzt, so weit sei Dir dein Ziel gegrenzt, das hast Du Macht, Dir zu erwerben." ( Parcival, Wolfram v. Eschenbach )

3D Druck mit "Würmchendrucker".

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Happy Printing

Ups - wo sind die Bilder?

Gesamtstimmen: 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Happy Printing

Seiten