Erfahrungen mit Sir...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Erfahrungen mit Sirona Software 19.2 und dem original PC dazu

  RSS
Aktives Mitglied Registered

Hallo Kollegen,

Problemschilderung,

wir haben seit Nov. 2019 das neuste vom neusten von Sirona

in EOS X 5 dazu den neuen PC (siehe Bild) und die neue Sofware 19.2

Wir haben nur Schwirigkeiten mit dem PC der erste musste nach 2 Wochen getauscht werden, und der zweite stürzt dauernd ab. Der Scanner funktioniert aber bei der Konstruktion (vorallem bei größeren Arbeiten ) macht die Hardware immer Probleme. Hat jemand Erfahrugen der gleichen Art? Unser Eindruck ist das die Hardware mit der Software nicht korespondiert.

Bitte um dringende Antwort. Dankeschön

Attached files
PC Kleinbild IMG_6087.jpg
AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Juni 2020 9:34
Hervorragendes Mitglied Registered

Hallo,

ist denn nicht sogar schon die 20 raus?

Wir haben zwar noch die 18er Version, aber da waren die Probleme auch. Die Software stürzt vor allem bei grösseren Arbeiten gerne mal ab. Deswegen häufig zwischenspeichern.

So richtig helfen konnte uns da auch niemand. Der Eine meinte es liegt an der 3D-Maus, der Andere sagte es liegt am Grafikkartenhersteller und seinen Updates.

Habe noch von keinem gehört bei dem es Fehlerfrei läuft.....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Juni 2020 11:10
Aktives Mitglied Registered

Vielen Herzlichen Dank für die Antwort

Stimmt die 20 er Version ist auch drausen aber speziell für Totalprothetik.

Es ist ein Jammertal und Sirona blockt und kann nicht wirklich Helfen.Nachdem wir den ersten PC nach zwei Wochen getauscht bekommen haben, ist das Storno und dann die Gutschrift gekommen und was stand auf der Gutschfrift, mann glaubt es kaum 4624,35€ unfasbar was für eine Abzoke. Ein IT Fachmann sagte darauf nachdem er sich diesen PC von Sirona und seine Bestandteile explizit angeschaut hat der ware Waren Wert sind ca 350€ Vieleicht meldet sich noch jemand ich würde mich freuen LG wa

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. Juni 2020 17:40
Hervorragendes Mitglied Registered

Moin wasser adler,

ja das sind leider altbekannte Probleme. Gerade beim Größeren Arbeiten. Wir haben uns nach langem hin und her letztes Jahr dazu entschlossen uns von unserem IT-Speziallisten einen extra auf CAD- Anwendungen ausgelegten PC zusammenstellen zu lassen. Nur das beste vom besten, Pro-Grafikkarte, 64GB Arbeitsspeicher, 32-Kern-Prozessor zwei SSDs und so weiter. Es ist echt ein Mordsgerät für alle Formen von CAD-Anwendungen!!!

NUR NICHT FÜR InLab! Es war einfach eine völlige Katastrophe!

Nach Monaten hin und her haben wir es durch ABSCHALTUNG von Rechenkernen und einem DOWNGRADE auf ne billige Daddelgrafikkarte geschafft, dass das System halbwegs Stabil läuft. (Die zuerst verbaute Grafikkarte hat alleine 1300 € gekostet aber die 150 € teure geht nur mit inLab halbwegs zusammen)

Kommem wir zum Punkt, ja die Software von Sirona ist sehr schlecht aufgebaut, baut bloß keinen eigenen PC auf damit verbrennt man nur Geld. Ich würde an eurer Stelle das Ding immer wieder gnadenlos zurück schicken. Bis Ihr einen erwischt der halbwegs stabil läuft und solange an eurer Scan und Konstruktions Strategie arbeiten.

Ich zum Beispiel konstruiere bei Großen OK + UK Arbeiten immer erst den UK und setzte Ihn dann virtuell in der Administration ein. Erst danach lege ich den OK an und konstruiere ihn auf den bereits gescannten Modellen.

Sonst kann ein anderer Scanvorgang auch schon deutlich bessere Stabilität/Ergebnisse erzeugen. Ich zum beispiel scanne mittlerweile wie folgt. Zuerst reduzierte Aufnahme, dann Stümpfe raus (Modellbleibt im Modellhalter) dann interdental nach scannen, danach Rotationsaufnahme der Stümpfe. Früher habe ich fast alles mit Aufnahmebereich und ohne Rotation gescannt, das funtioniert aber seit dem neuen PC überhaupt nicht mehr...

So, ich hoffe, dass ich etwas weiter helfen konnte.

Viele Grüße

Dan

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Juni 2020 13:53
Aktives Mitglied Registered

Vielen Dank lieber Kollege,

es ist wirklich so wie Sie es geschildert haben.

Nur Ärger mit Sirona, ganz ganz schlecht PC`s wollte mir auch schon einen selber bauen,

gut das ich es nicht getan habe.

Wir werden diese Fakten dem Händler weiterleiten und dann auf einen weiteren neuen PC bestehen wie Sie es mir auch emphohlen haben.

Ich hoffe es melden sich noch Kollegen nur so können wir weitermachen

Ein weiterer Kollege hat mir geschreiben das er eine Beta Version aufgespielt bekommen hat . Wissen Sie was davon oder haben Sie noch weitere Kollegen die ich anschreiben könnte.

Vielen Dank und Grüße von der Schwäbischen Alb

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. Juni 2020 18:47
Hervorragendes Mitglied Registered

Hallo, nein von dieser Beta-Version habe ich noch nichts gehört. Würde mich aber auch mal Intressieren. Bei uns haben die Leute aus dem Service nur immer wieder versucht alte Grafikkartentreiber zu installen. Das ist an sich auch ein normales Vorgehen, bei Pro-Grafik Karten, nur halt nicht bei billig Grafikkarten. was auch wieder davon Zeugt das die Software Architektur völlig für die Tonne ist. Die haben halt versucht aus der alten 4er Software für ZÄ eine Software für ZT zu machen.

Immer schön Druck machen bei Sirona und Leute antanzen lassen. Das ist der einzige Weg.

Was man noch noch schnell und günstig, auf eigene Kosten, probieren kann ist den RAM-Speicher zu verdoppeln. Das wirkt manchmal schon wunder.

Viele Grüße

Dan

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. Juni 2020 11:22
Hervorragendes Mitglied Registered

Mir wurde damals gesagt das der Grafikkartenhersteller nur noch auf Spiele setzt und nicht mehr auf CAD. Hab noch ein Update bekommen und dann sollte man keine updates mehr machen. Die Abstürze sind auch weniger geworden aber meiner Meinung nach immer noch zu viele.

Bin sehr froh das wir noch einen Exocad-Rechner bekommen haben. Da läuft alles ohne Probleme!!!!!!!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. Juni 2020 14:56
Geschätztes Mitglied Registered

...also wenn es nur an der Grafikkarte liegt, dann kann man diese doch in 5 Min. tauschen... wäre vielleicht eine Möglichkeit?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. Juni 2020 16:38
Hervorragendes Mitglied Registered

Das ist ja mal völliger quatsch mit den Grafikkarten. Die Grafikkarten für CAD oder Foto bzw. Film Anwendungen kosten nur einfach mal ab 1000 €, da kann man dann halt keine 1000 % Marge rauf knallen. Ja das mit dem Grafikkarten-Treiber haben die bei unserem altem InLab PC auch gemacht, danach hatten wir genau wie du etwas ruhe aber gut ist dann doch immer noch etwas anderes. Daher kam dann auch unser fataler Entschluss uns einen super CAD PC aufbauen zu lassen. cry

Wenn das so einfach wäre hätten wir das sicher gemacht @bastler. Aber die Software läuft halt nur halbwegs stabil auf alten Daddekgrafikkarten und dort auch nur mit uralt Treibern. Deshalb ist die Performance ja so oft unterirdisch.

Oh jaaaaa Exocad, das wäre ein Träumchen aber 4500 € für die Basic-Software wollen meine Chefs nach demletzten Fiasko gerade nicht ausgeben. Die würde mit sicherheit mega mäßig auf unserem Rechner laufen. yell

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Juni 2020 12:29
 HP
Honorables Mitglied Registered

@Danger Dan was habt ihr drin 4000 er Quadro ?? Ryzen oder Intel ??

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Juni 2020 13:11
Aktives Mitglied Registered

Danke Kollegen für Euren Beitrag villeicht meldet sich der ein oder andere noch

Grüße von der Schwäbischen Alb

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Juni 2020 18:22
Hervorragendes Mitglied Registered

@HP wir haben einen AMD Ryzen Threadripper 2950X 16-Core verbaut. Bei dem mussten wir leider die 16 virtuellen Kerne abschalten damit inLab läuft yell

@wasser_adler wäre kool, wenn du uns auf dem laufenden hälst, wie sich Sirona verhält und ob Ihr euer System stabil zum Laufen bekommt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Juni 2020 10:15
 HP
Honorables Mitglied Registered

@Danger Dan die Exo Boys hatten mit den Ryzen zu kämpfen dafür gibt es ein plug in hatte was mit der Art der Rechengrunglage wenn ich es richtig erinnere zu tun

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Juni 2020 10:34
 HP
Honorables Mitglied Registered

Das gilt auch für Graphikkarten wenn nich Nvidia da gibts keine Probleme

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Juni 2020 10:37
Hervorragendes Mitglied Registered

@HP gut zu wissen. Hast du vllt mal n Link zu nem Foren Eintrag oder ähnliches wo das Diskutiert wird?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Juni 2020 10:42
 HP
Honorables Mitglied Registered

Auf die schnelle zum Ryzen das mit den Graphikkarten hatten wird schon öfter auf 3D haben meine ich Till und Maik auch schon ihren Senf zu gegeben

Attached files
Schirmfoto_0.png
AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Juni 2020 11:05
Aktives Mitglied Registered

Danke Kollegen für Eure Nachrichten vielleicht hat der ein oder andere noch Erfahrungen mit der Sofware 19.2 und dem original Rechner warum dieser immer wieder abstürzt. LG wa

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. Juni 2020 14:47
Hervorragendes Mitglied Registered

Moin,

ich hätte das ganze Geraffel schon längst zurück geshickt.

Besorg dir ein einen offene Scanner mit Exocad. Die günstigen gehen schon unteri 5000€ los.

Exocad bekommt man schon für 3250€ oder günstiger und die aktuelle Version 2.4 läuft auch mit Ryzen CPU's. Ein Ryzen 7 reicht völlig aus. Wer aber später aufrüsten will kann das ohne Probleme ist ja der gleiche Sockel.

Noch einen halbwegs guten Gaming PC dazu und du kannst für unter 10K€ loslegen. Nach oben sind ja ie immer keine Grenzen.

Falls du später einen besseren Scanner brauchst, such dir den aus der dann zu dir passt. Es gibt soviel Scanner auf dem Markt und die meisten lassen sich in Exocad integrieren.

Ich würde mich Heute auf keinen Fall mehr an einen Hersteller binden. Dieses ganze "System" und aus "einer Hand" Palaver ist doch überholt. Such dir die Komponenten zusmmen die zu deinem Labor passen. Du kaufst doch sonst auch die Materialen und Geräte so, dass sie zu deinem Arbeitsablsuf passen und nicht umgekehrt.

Schönes Wochenende

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. Juli 2020 14:04
Teilen:
Diese Seite teilen