Welchen Scanner kau...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Welchen Scanner kaufen

  RSS
Hervorragendes Mitglied Registered

Hallo ihr lieben,

wir sind ein kleines 2-Frau Labor, und wollen uns einen Scanner hertun.Für Kronen,Brücken,E.max,Eierschalenprovs, Implantate, Teleskope, Tertiärgerüsste, Kombitechnik, Schienen. Smartoptics, Girrbach und 3Shape, haben wir schon getestet. Sicher alle 3 gut, jedes Systhem hat natürlich Vor- und Nachteile.

Morgen geht es auf die IDS, wisst ihr noch nen Scanner, den wir unbedingt anschauen müssen? Welchen haltet ih für den Besten? Auch bezüglich Preis Leisung?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. März 2013 7:33
Mitglied

3shape die meisten indikationen und ständige und schnelle weiterentwicklung! Girrbach auf keeinen Fall geschlossenes Systen! Pro monat sollten es aber schon mind 50-100 Einheiten sein damit sich so ein Ding rechnet...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. März 2013 7:53
Hervorragendes Mitglied Registered

Schau mal bei Imes icore an, sie haben ein neuen Scanner mit exocad Software aber OHNE Litzenzkosten.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. März 2013 8:38
 HP
Honorables Mitglied Registered

Da hast Du einen Überblick unter 10 Minuten artikuliert sollte Standard sein 5-7 Minuten State of Art geh mal bei den Exocad Jungs vorbei da kannst Du nach meiner Info ne ganze Baterie ansehen. Wenn Ihr keine Stege machen wollt ist es fast wurscht. Bei 3 shape hast Du halt immer die hohen Lizenzkosten , Tertiär MG ist bei Exo noch nicht.

http://exocad.com/oem-integration/

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. März 2013 9:20
Vertrauenswürdiges Mitglied Registered

Kann Dental Wings nur empfehlen.

Gibt es wie 3-Shape von vielen Anbietern.

Ist weltweit einer der gössten Scanner und CAD Anbieter. Vertreiben in über 70 Länder und sind jetzt in Kooperation mit Straumann und Espe.

Waren in letzter Zeit etwas zurückgefallen weil wohl die Abstimmung mit Straumann und Espe viel Arbeit war.

Das neueste Update das jetzt zur IDS gekommen ist bringt sie jedoch wieder weit nach vorne.

Viele tolle Features drin, wie auch die Prettaubridge.

Nach meiner Erfahrung hat jeder der größeren Scanner und CAD Softwarehersteller seine Stärken und Schwächen.

Von Nonameprodukten würde ich Abstand nehmen.

Noch was zur Lizenzgebühr.

Die Welt der digitalen Zahntechnik entwickelt sich so schnell weiter, dass eigentlich keiner auf Updates verzichten kann.

Das heisst in der Umkehr, dass jeder der keine Lizenzgebühr zahlen möchte , auch keine Updates möchte und schon in wenigen Monaten von den Kollegen überholt wird.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. März 2013 10:48
 HP
Honorables Mitglied Registered

@ buckler

Die vermeintlichen Lizenzgebühren haben in dieser Größenordnung aber auch null komma null mit der Softwareentwicklung zu tun der Support wird von Resellern meist umsonst durchgeführt soviel zu Kanada und Dänemark. Ich kenne keine Software auf dieser Erde die Lizenzgebühren im Bereich des 3-4 fachen der eigentlichen Software verlangt oder knöpft cim Dir soviel ab mir nicht. Beste Grüsse HP

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. März 2013 11:11
Vertrauenswürdiges Mitglied Registered

? ! ? Ist da jemand mit dem falschen Fuss aufgestanden?

Irrtum die Lizenzgebühren fließen tatsächlich zum größten Teil in die Softwareentwicklung.

Woher sollte das Geld sonst kommen für die Weiterentwicklung. Auch in Kannada und in Dänemark wächst das Geld nicht auf den Bäumen.

Ja das ist viel Geld aber mit meinem Scanner mache ich tolle Sachen und verdiene gut. Man bekommt halt immer nur das was man bezahlt.

Ist doch bei uns auch so.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. März 2013 16:47
 HP
Honorables Mitglied Registered

Ich hab lange überlegt ob ich nochmal darauf eingehe.wenn ich Deiner Logik folge dürfte es im Bereich Hardware sprich Scanner keine Entwicklung geben. Produkte haben aber neben den Gestehungskosten Aufschläge für Gewinn , Weiterentwicklung usw. eine Software hat bestimmte Gestehungskosten ab einem Zeitpunkt X kostet mich die Verbreitung nur noch eine CD oder einen download ( ein paar andere Dinge lassen wir der Einfachheit außen vor) dieses Geld was jeden Tag generiert wird fließt in die Entwicklung, ob und wieviel ev. darüber hinaus noch generiert werden muß da kann mann streiten. Zu Zeiten der etwas schleppenden Entwicklung der Software wurde da weniger Geld generiert oder war die S intregration wichtiger ??? was hattest Du davon ?? Zum Abschluß noch ein Beispiel ich Rechne mal mit den dänischen Zahlen ist einfacher für mich AG 700 Systeme die Zahlen sind nicht von mir , ich erhöhe mal der Einfachheit auf 1000 EXO Lizenzen dürfte sehr Realistisch sein mal 1500 Euro gleich 1,5 Mio Euro der Verein besteht aus ca. 10 Leuten Miete ziehen wir ab wie schaffen die es noch andere Sachen zu machen Bzw warum machen die noch andere Sachen ??? Die Kanadier setzen wir mal weil 70 Länder mit dem 10 fachen an ?? Der Support wird aus Kanada gemacht ??? Ich habe Heute extra darauf geachtet mit beiden Beinen gleichzeitig aufzustehen . Das sind einfach ein paar Überlegungen und nicht jedes noname Produkt ist auch eines da sind einige mindestens genau solange auf dem Markt wie die Kanadier.Und nur weil Leute nur i mes kennen bauen nicht andere Firmen auch Fräsen ev. sogar bessere???

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. März 2013 13:02
Estimable Member Registered

Hallo Weissheitszahn75,

ich weiss jetzt nicht ob du morgen nochmals zur Messe gehst aber falls doch, schau dir mal den an der bei Dentaldirekt, neben dem Smartoptics ausgestellt ist.

Ist ein koreanischer Hersteller der einen neuen Scanner entwickelt hat und heisst bei denen DD Agus M1. Die vertreiben den mit der Exocad Software incl. schon drei Modulen zu einem finde ich fairen Preis. Die jährlichen (nicht verpflichtenden) Lizensgebühren kostet inclusive Betreung 800€

Warum gerade der.....die Handhabung fand ich dermaßen angenehm....hab ich vorher noch bei keinem gesehen. Und zwar scant man ohne das Model einzuspannen, also kein Scantisch!!!! Man stellt es einfach auf einen Lift und der Scanner sucht sich selbst die ideale Scanhöhe bzw. fragt noch einmal kurz nach. Wenn man es wegnimmt und wieder positioniert, erkennt dies der Scanner von selbst durch Fixpunte am Modell. Kann dabei sogar die Luke wärend dem Scanprozes auflassen. Sehr schnelle Scanzeiten und eine Software die sich intuitiv bedienen lässt.

Sollte mit Gesichtsbogen einartikuliert worden sein, kann man anstelle des freien positionieren, die Artexplatten oder andere einfach einklicken und der Scanner übernimmt die Höhe.

Mag versteckte Probleme haben, aber mir hat er ein wow geschenkt 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. März 2013 22:30
Hervorragendes Mitglied Registered

Ui, Hallo zusammen.Vielen Dank für die vielen interessanten Beiträge! Die Messe und auch die ein oder anderen Beiträge von euch, haben meinen Kaufenzscheid jetzt defenitiv gefestigt. Wir haben uns für den 3 Shape über den Metaux Precieux entschieden. Da stimmt nach meinem Geschmack einfach auch das"Rundumpaket". Guter Service, Engagement und Wieterentwicklung ist für mich sehr wichtig, deshalb find ich persönlich eine Lizensgebühr föllig in Ordnung.

Liebe Grüsse an euch

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. März 2013 17:39
Hervorragendes Mitglied Registered

HA! Ich freu mich wie ein Schneeekönig auf den ScannerLachend Juhu !!!!!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. März 2013 17:40
Estimable Member Registered

meiner meinung nach die falsche entscheidung, sorry:
-VIEL zu hohe lizenzgebühren, die selbst den scanner zu einem haufen schrott machen, wenn ihr diese nicht mehr bezahlt
-software sehr träge und von der bedienung her zu kompliziert
-immernoch keine 64bit-unterstützung
-anschaffungspreis viel zu hoch
-addons (zusatzmodule) zu teuer; ebenfalls die lizenzgebühren für jedes modul
-halb geschlossen; somit nur innerhalb der 3shape-software nutzbar
-nicht made in germany und somit teilweise verzögerungen bei hardware-defekten, etc.

ganz ehrlich: wer heutzutage noch 3shape kauft, hat noch kein stück über den tellerrand geschaut...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18. März 2013 13:26
Honorables Mitglied Registered

Bitte ganz scharf nachdenken - kommen genug Einheiten zu mir ins Labor ?

Auch wenn die Daten gleich zum externen Fräszentrum gehen ?

Und da ist es Wurst, welche Firma !

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. März 2013 16:46
Hervorragendes Mitglied Registered

Und noch begeistert mit dem Scanner?!

Kann nur den Tizian Smart Scan empfehlen!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. November 2013 23:38
Teilen:
Diese Seite teilen