Welche Goldlegierun...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Welche Goldlegierung zum Verblenden/Fräsen  

  RSS
Vertrauenswürdiges Mitglied

Hat jemand Erfahrung mit ner hochgoldhaltigen Aufbrennlegierung von Degudent, die sich ebenfalls für Teleskope eignet? Voraussetzung: Farbe:gelb, aufbrennfähig mit konventioneller Keramik (Kiss), möglichst Härte wie Degunorm. Degudent hat ja einige im Programm aber habe keine Ahnung, welche am ehesten an der Degunorm liegt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. September 2017 21:38
Hervorragendes Mitglied

Wie wäre es mit Degunorm Zunge raus

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. September 2017 11:32
Honorables Mitglied

Mainbond EH, Kulzer.

"Was der Planetenlauf umkreist und was ihr Schimmer überglänzt, so weit sei Dir dein Ziel gegrenzt, das hast Du Macht, Dir zu erwerben." ( Parcival, Wolfram v. Eschenbach )

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. September 2017 15:02
Vertrauenswürdiges Mitglied

@dangerdan Degunorm haben wir ja, allerdings suchen wir eine für konventionelle Keramik

@hyoideus danke, mal sehen ob sich ein Wechsel lohnt

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. September 2017 20:21
Honorables Mitglied

Äh, sorry. Hatte gedacht, Du willst etwas wie Degunorm.. nur besser für Teleskope. Mainbond, A, EH haben einen zu hohen WAK-Wert für die Kiss. Außerdem würde ich es nur knapp als hochgoldhaltig bezeichnen... eher Universal-Legierung. Als hochgoldhaltige Legierung, die ich auch mit Keramiken wie Kiss, Creation oder HeraCeram verblendet werden kann UND aus der man Teleskope, bzw. Rs, RSS oder Ankerbandkronen und Geschiebearbeiten mit Konfektions-Geschieben usw. anfertigen kann, verwende ich Herador MP. Kannst auch BioHerador MP nehmen, ist bis auf`s Atomprozent identisch... kannste auch mischen. Die Arbeiten werden halt etwas teurer und etwas schwerer...

Lächelnd

"Was der Planetenlauf umkreist und was ihr Schimmer überglänzt, so weit sei Dir dein Ziel gegrenzt, das hast Du Macht, Dir zu erwerben." ( Parcival, Wolfram v. Eschenbach )

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. September 2017 20:45
Vertrauenswürdiges Mitglied

Ok, Danke für den Tipp

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Oktober 2017 7:27
Honorables Mitglied

... und wenn Du den Lieferanten nicht wechseln mochtest: Degudent G. Von den Occlus- und BioOcclus-Gemurkse, würde ich die Finger lassen. Hatte vor zig Jahren mal BioOcclus 4 im Programm und musste da z.B. die Oxidschicht nach dem Oxidbrand auf dem Gerüst belassen, glaube ich. War irgendwie seltsam und etwas tricky. War aber noch die Pulveropaker-Zeit mit Duceram.

"Was der Planetenlauf umkreist und was ihr Schimmer überglänzt, so weit sei Dir dein Ziel gegrenzt, das hast Du Macht, Dir zu erwerben." ( Parcival, Wolfram v. Eschenbach )

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Oktober 2017 11:06
Teilen:
Diese Seite teilen