Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Empress

  RSS
Estimable Member Registered

hallo

habe vor mir den p300 von ivoclar zuzulegen und presskeramik (empress) zu verarbeiten.

was habt ihr damit für erfahrungen gemacht?

ist es zu empfehlen?

wie ist es zu verarbeiten?

wie ist die qualität, auf was muss man achten, hält das gut...?

was macht ihr speziell damit?

was ist zu empfehlen, wovor ratet ihr ab z.b. bei inlays, dreiviertelkronen, veneers, metall - zirkongerüste überpressen, veneers zu verblenden usw...

bin für alle tipps, tricks, empfehlungen dankbar.

ps. da ich keramik (e.max) und die anderen ofen schon von ivoclar habe, und der service in der nachbarschaft ist und ich bei einer firma bleiben will kommt nur der p300 und empress in frage

lg und danke im voraus

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Januar 2011 18:03
Estimable Member Registered

keine erfahrenen empress spezialisten hier?

mitte februar wird mir die maschine vorgeführt.

wäre super wenn ich paar tipps bekomme, was in der praxis dann auch so alles geht und was nicht.

theorie und praxis stimmt ja nicht immer überein....

und ob es typische anfängerfehler gibt...

sind die empresser hier zufrieden, oder nicht? was stellt ihr damit hauptsächlich her? überpressen, veneers, einzelkronen oder gar brücken....

wäre froh so viel wie möglich über empress zu erfahren!

danke

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. Januar 2011 11:51
Honorables Mitglied Registered

Hallo Kamscha,

der P300 ist doch gar kein Pressofen...

Und warum nicht e.max statt Empress?

Gruß novum65

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. Januar 2011 14:23
Estimable Member Registered

mit dem p300 kann man pressen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. Januar 2011 14:28
Honorables Mitglied Registered

Leider funktioniert der Link nicht.

Aber der Programat P300 von Ivoclar ist definitiv kein Pressofen!

http://www.ivoclarvivadent.com/de/medien/mediamitteilungen/medienmitteilungen/2010/programat-p300-generation-zwei-1

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. Januar 2011 13:53
Estimable Member Registered

hab grade nachgeschaut

hast recht...

meine den ep3000

ist gleich wie der p300, nur mit press...

hast du erfahrung mit emax press? wie ist das system?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31. Januar 2011 14:42
Honorables Mitglied Registered

Hallo,

mit e.max press habe ich wenig Erfahrung. Hatte zum Testen einen Ofen von einer anderen Firma und das hat nicht immer geklappt. Die Teile, die was geworden sind, waren aber überzeugend, egal ob vollanatomisch oder mit Schichtung. Das Zeug ist aber verdammt hart und schwierig auszuarbeiten. Turbine ist von Vorteil.

An dem EP 3000 bin ich auch interessiert. Kannst ja mal Meldung machen, wenn du ihn getestet hast.

Gruß novum65

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Februar 2011 11:22
Estimable Member Registered

mitte februar bekomme ich den often zum testen.

werde dann mal einige probearbeiten herstellen.

bin schon gespannt wie das ergebniss ist.

in den verschiedenen fachzeitschriften sieht man ja wirklich tolle arbeiten..

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Februar 2011 12:09
Hervorragendes Mitglied Registered

ich habe den Ofen zum Testen gehabt. Ich war sehr zufrieden. Leichte Handhabung und gute Pressungen.

Ich kann ihn nur empfehlen.

Allerdings würde ich auch E.max empfehlen.

Die Umstellung ist nicht schwierig. Es ist wirklich mit Abstand die beste Presskeramik mit der ich gearbeitet habe.

Sie ist wesentlich stabiler als Empress. Die Verarbeitung ist leichter, Die Passung ist genial. Keine Absplitterungen beim beschleifen dünner Ränder.... Die Ästhetic ist ein Traum, wobei man sagen muss das Empress sicher kein schlechtes Materiel ist....ich persönlich finde e.max eben besser.

LG

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Februar 2011 15:27
Estimable Member Registered

worin liegt eigentlich der unterschied zwischen empress und e.max press?

ist e.max einfach eine weiterentwicklung von empress?

ist ja immer das selbe nur ein anderer rohling oder?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. Februar 2011 16:58
Mitglied

Hallo,

guckst du hier:

http://www.ivoclarvivadent.de/de-de/zahntechniker/produkte/produkte/vollkeramik/

Ivoclar stellt recht viel als Download zur Verfügung. Einfach mal google.

Grüße

Sternhi

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Februar 2011 14:38
Hervorragendes Mitglied Registered

Hallo,

ich gehöre zu den ersten 100 Anwendern von Empress überhaupt. Anfang der 90er Jahre habe ich in einem Praxislabor gearbeitet und mein Chef wollte unbedingt ein Vollkeramiksythem. Damals war die Auswahl ja noch nicht so groß und Empress war damals die Wahl. In den ersten Jahren haben wir riesige Umsätze mit Inlays gemacht, doch deren Haltbarkeit hängt von so vielen Faktoren ab. Ist die Präparation richtig? Ungenaue Abdrücke gehen überhaupt nicht. Ist die Präparation beim Einsetzen trocken? usw. Inlays aus Empress tolerieren keine Fehler! Deshalb gingen die Umsätze mit Inlays aus Empress auch zurück. Heute erstellen wir nur noch Veneers aus Presskeramik, die sind allerdings sehr schön.

Ich selber war Versuchskaninchen für meinen damaligen Chef. Alle Amalganfüllungen wurden bei mir durch Inlays aus Empress ersetzt. Einige gingen schon im ersten halben Jahr zu Bruch und mussten erneuert werden. Es wurden sowohl von mir als auch vom Zahnarzt viele Anfängerfehler gemacht. Fünf haben aber bis heute gehalten.

Als dann später Empress2 auf den Markt kam, haben wir auch kleinere Brücken hergestellt. Da hatten wir nur einen einzigen Rückläufer. Eine 3gld. Frontzahnbrücke war durchgebrochen, weil der Zahnarzt sie trotz Warnung provisorisch eingesetzt hatte.

Heute, zu Zeiten von Gerüsten aus Zirkonoxyd, haben sich Kronen und Brücken aus Empress wohl überlebt. Dafür ergeben sich heute halt neue Chancen in der Overpresstechnik. Damit habe ich aber keinerlei Erfahrungen.

Gruß

Hänschenkleinsmiley

Wo wären wir ohne unsere Träume?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. April 2011 5:29
Teilen:
Diese Seite teilen