Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Muffel entwachsen

  RSS
Mitglied Registered

Hallo,

es gibt eine Gerät, indem mithilfe von Wasserdampf Muffeln vor dem Aufsetzen in den Ofen entwachst werden können.

Kann mir jemand sagen, wie diese heißen, bzw. wer so etwas anbietet. Bin bisher im Internet etc. nicht fündig geworden.

Vielen Dank schon mal!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 3. April 2016 19:56
Mitglied Registered

?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 3. April 2016 19:59
 OlBo
Geschätztes Mitglied Registered

Welchen Sinn sollte es haben, die Muffeln vor dem Aufsetzten mit Wasserdampf zu "Entwachsen"??????

Auf die Antwort bin ich gespannt.

Der Dentalmarkt ist mittlerweile ein Swinger-Club. Jeder mit jedem und doch nicht richtig ! (OlBo 2009)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. April 2016 13:25
MichaelBuchloch
Honorables Mitglied Registered

Zwei Möglichkeiten:

1. Muffel direkt nach Abbinden der Einbettmasse in den Ofen. Durch das Erwärmen der Einbettmasse entweicht genügend Wasserdampf, um das Wachs auszutreiben.

2. Wenn über Nacht geheizt wird, d.h. die Einbettmase austrocknen würde, vor dem Aufsetzen Boden und Deckel der Muffel mit Wachs versiegeln...Effekt: die Mufffel kann nicht austrocknen, erst beim Erwärmen treibt wieder der entstehende Wasserdampf das Wachs aus.

Erklärung: Wenn das Wachs flüssig durch den Dampf ausgetrieben wird und nicht in der ausgetrockneten Einbettmasse verbrennt, erzielt man deutlich glattere Gußoberflächen, besonders bei gipsgebundener Einbettmase.

Spezielle Geräte brauchts dazu aber nicht zwingend.

"There seems to be no sign of intelligent life anywhere."(Captain James T. Kirk) ... oder auf schwäbisch: "laudr blede om me romm!"

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. April 2016 15:41
 OlBo
Geschätztes Mitglied Registered

@MichaelBuchloch

Jetzt hast Du alles verraten und hätte so gerne gewußt, woher diese Theorie mit dem Wasserdampf-Gerät stammt Zwinkernd

Gruß, OlBo

Der Dentalmarkt ist mittlerweile ein Swinger-Club. Jeder mit jedem und doch nicht richtig ! (OlBo 2009)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. April 2016 14:11
Hervorragendes Mitglied Registered

In der Tat gab es früher solche Geräte. Sahen aus wie Schnellkochtöpfe mit einer Auffangschale wo das Wachs gesammelt wurde. Sind wegen der Speedmuffeln völlig aus der Mode gekommen, Sinn war glatte Güsse zu haben ohne das Abwachsen der Flächen, oder ähnliche Tricks.

Gruß Kalle

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. April 2016 16:44
Mitglied Registered

Vielen Dank für Eure Antworten.

Der Hintergedanke ist der, um die Geruchsbelästigung etc beim Aufsetzen der Muffel in den Vorwärmofen auf ein Minimum zu redzuzieren. Nach dem Motto, eine wachsleere Muffel kann nicht so stinken wie eine volle.

An der Uni werden diese noch verwendet und es funktioniert sehr gut.

@ Kalle09 Diese Schnellkochtöpte hab ich auch schon gefunden. Von Erkodent z.B. Aber nicht mehr im Programm

Viele Grüße

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19. April 2016 22:33
Teilen:
Diese Seite teilen