Autopolymerisat für...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Autopolymerisat für Schienen

6 Beiträge
3 Benutzer
0 Reactions
987 Ansichten
Sirena
Trusted Member
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 67
Themenstarter  

Hallo,

kann mir jemand einen Kunststoff empfehlen (nicht lichthärtend), den man auf eine tiefgezogene Schiene (Duran+ von Scheu Dental) auftragen kann und der sich gut verbindet?

LG Sirena


   
AntwortZitat
homo faber
Estimable Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 107
 

Hallo,

ernst gemeinte Frage oder Marktforschung? 🙂 -->z.B. megacryi od. z.B. AcrylX ....

LG hf


   
AntwortZitat
Sirena
Trusted Member
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 67
Themenstarter  

Ja, die Frage war ernst gemeint.

Das ist hier doch ein Forum, wo man sich gegenseitig hilft, oder?

Warum fühltst z.B. Du Dich jetzt ausgefragt?


   
AntwortZitat
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 77
 

Wenn ihr Scheu verarbeitet, z.B. als Grundmaterial, sollte auch der vom Lieferanten emphohlene "Streu" Kunststoff verwendet werden. Der Lieferant haftet sodann für die zu erzielenden Eigenschaften. Dies wird auch entsprechend in der Konformitätserklärung dargestellt durch den Eintrag der LOT/Chargen Nr.

Nur so ist eine Rückverfolgung in Bezug auf die Eigenschaften-Haftung gewährleistet.


   
AntwortZitat
homo faber
Estimable Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 107
 

@Sirena

zu 1. Meine Antwort betreffs des Materials auch

zu 2. Richtig. habe ich auch das eine oder andere Mal tun können - hoffe ich.

zu 3. Weil mir wegen des einen oder anderen Materialhinweises "gesteckt" wurde, ich sei "zu deutlich" geworden (Werbung)

1a./2a. Wir gießen den Kusto auf eine tiefgezogene Duranfolie. Die ersten Versuche mit Astron waren sehr erfolgsversprechend.

hf

--


   
AntwortZitat
homo faber
Estimable Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 107
 

smilies vergessen - sorry 🙂 🙂 🙂

und: die "Thermoelastizität" von Astron ist eine sehr interessante Eigenschaft.

und: in der Eile vielleicht etwas "kurz angebunden"; also: bremsen - sonst...

>

Ein Mensch, von Arbeit überhäuft,
indes die Zeit von dannen läuft,
hat zu erledigen eine Menge,
und kommt, so sagt man, ins Gedränge.
Inmitten all der Zappelnot
trifft ihn der Schlag, und er ist tot.
Was grad so wichtig noch erschienen,
fällt hin: Was bleibt von den Terminen?
Nur dieser einzige zuletzt:
Am Mittwoch wird er beigesetzt.
Und schau, den hält er pünktlich ein,
denn er hat Zeit jetzt, es zu sein.

> (Eugen Roth)

--

hf


   
AntwortZitat
Teilen: