Laser Auftragsschwe...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Laser Auftragsschweißen


Mitglied Registered
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 1
Themenstarter  

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage, in wie weit es denn möglich und sinnvoll ist, in der Zahntechnik Laserschweißen durchzuführen und ob es eine Option ist das prozedere auszulagern an Drittanbieter die eventuell nicht aus diesem Bereich der Zahntechnik kommen? Ich weiß das ist jetzt nicht unbedingt der einfachste Weg, interessiert mich aber dennoch.


AntwortZitat
Mitglied Registered
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 1
 

Das ist zwar interessant, aber in der Regel nehmen die Zahntechniker alle arbeiten ja selbst vor. Ob und inwieweit das sinnvoll wäre, kann ich nicht sagen. Das wäre wohl eher zu kostspielig. Kannst dir aber selbst mal ein Bild machen. Packe dir das mal hier rein: https://www.laserline.com/de-int/laserauftragschweissen/ .


AntwortZitat
dentalfriedrich
Estimable Member Registered
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 128
 

wenn du Arbeiten hast, bei denen einen Laser brauchst, und die hat eigentlich jeder Zahntechniker, dann solltest du dir selber einen Laser kaufen, du brachst ihn jeden Tag.

Ich habe seit über 20 Jahren einen Laser, den würde ich nie abgeben, denn wenn du erst einen hast, begreifst du wie wichtig der für dich ist.


AntwortZitat
Geschätztes Mitglied Registered
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 417
 

Anstelle eines Lasers geht für fast alle Anwendungsfälle auch ein PUK von Lampert Werkttechnik. Das ist im Prinziep ein WIG-Impulschweißgerät. Diese Geräte sind inzwischen sehr gut ausgereift und sie sind deutlich preiswerter als Laserschweißgeräte.


AntwortZitat
Teilen:
Diese Seite teilen