Einschleifen von NE...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Einschleifen von NEM Teleskopen

9 Beiträge
6 Benutzer
0 Reactions
669 Ansichten
meistMeister
Estimable Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 128
Themenstarter  

Kennt jemand hier ein Mittel mit dem man bei NEM Teleskopen eine Feinpassung auf dem Modell herstellen kann?

Bei EM funktioniert das ja mit Graphit sehr gut. Bei NEM ist das nicht besonders praktikabel.

Vielen Dank im Vorraus!


   
AntwortZitat
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 98
 

Über diese Technik habe ich auch schon nachgedacht. Ein Versuch mit Ventil-Feinschleifpaste aus der Automobiltechnik ging gründlich daneben. Die Körnung war zu grob. Es müsste also etwas viel feinkörnigeres sein. Es gibt wohl ein sehr feinkörniges Schleifmittel für die Glasbearbeitung, aber ob das bei NEM hilft?


   
AntwortZitat
ZTM
 ZTM
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 173
 

Würde vielleicht mit Diamantinepulver funktionieren?

MFG


   
AntwortZitat
meistMeister
Estimable Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 128
Themenstarter  

Keiner mehr eine Idee?Unentschlossen


   
AntwortZitat
Rainer Ehrich
Trusted Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 81
 

Bei TEK-1 Teleskopen habe ich immer Filzkegel und Diamantpaste genommen. Damit habe ich nicht nur satten Hochglanz in die Sek.Teile bekommen, sondern auch die Friktion sehr genau fein einstellen können.

Polierpaste entweder Fegupol oder das TEK-1 Polierset bei Siladent bestellen. (Filzkegel und Paste)

Lieber fehlerhaft beginnen, als perfekt zu zögern


   
AntwortZitat
meistMeister
Estimable Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 128
Themenstarter  

Danke Rainer, aber das meinte ich nicht. Die Politur mache ich genauso, mit der Fegupol.

Aber ich meinte die Herstellung der feinen Gleitpassung auf dem Modell.

Noch jemand eine Idee?


   
AntwortZitat
 jodu
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 219
 

Ich weiß was du meinst. Ist ein ganz feines Puder. Haben wir auch schon mal probiert - gibt es!. Hat bei uns wenig gebracht - leider habe ich den Namen nicht mehr drauf und inzwischen den Schaffensort gewechselt. Vielleicht komme ich irgendwann drauf, denn ich muss es auch in irgendeinem Bericht gelesen haben.

Bei dieser Gelegenheit vielleicht eine andere Frage: Suche gute schw. Modellguss Reden und Walzer. Hatte bisher Bego, aber die sauen so rum. Jetzt hatte ich eine alte Probe im Lager gefunden - deutlich besser! Aber keine Bezeichnung auf der TüteStirnrunzelnd. Hat jemand einen Tipp? Dank Euch - gern auch als PN, denn es gehört ja nicht wirklich hier her.


   
AntwortZitat
novum65
Honorable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 639
 

Also das Pulver schimpft sich Zinkstearat. Bringt in der Tat wenig bis nichts. Mit dem Zeugs gleitet das TK wie Sau, aber eine (leicht) abrasive Wirkung stelle ich auch bei Gold eher nicht fest.

@jodu, ich brauchte ne Weile, bis ich verstand, was du mit "Reden und Walzer" meintest. Also Räder sind sehr gut von Fino 64870 und an Walzen finde ich die Silichrom von Dentaurum gut.


   
AntwortZitat
 jodu
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 219
 

Danke Novum65 - ist die dämliche Autokorretur! Hatte vergessen noch einmal durch zu lesen.


   
AntwortZitat
Teilen: