Espeaktivator als V...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Espeaktivator als Versiegelung?

2 Beiträge
2 Benutzer
0 Reactions
310 Ansichten
edubal67
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 64
Themenstarter  

Hallo,wir verblenden unsere AT-e seit dem Sommer mit Espe und sind damit auch sehr

zufrieden.

Nun haben wir beim Nachtragen von Material die Feststellung gemacht,dass der Aktivator,wenn man ihn auf bereits fertig geschichtete KS-Verblendungen auträgt,wie eine Versiegelung wirkt.

Es entsteht nach der Polymerisation ein sehr guter Glanz und die Oberfläche ist auch

stabil,sieht aus wie nach dem Finish.

Da wir halt noch nicht die grossen Erfahrungen mit dem System haben,wollten wir im Forum mal nachhaken.

Kann jemand dazu Auskunft geben?

Danke edubal


   
AntwortZitat
Allround
Mitglied
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 208
 

Ich arbeite zwar nicht mit Espe,

aber ein Aktivator ist ( grundsätzlich) eine Flüssigkeit, die eine Verbindungsschicht aufbaut.

Es wird eine sogenannte Inhibitionsschicht gebildet, die man bei der Polimerisation durch das Auftragen von Gel verhindert und dann durch den Aktivator nachträglich aufbringen kann, damit sich bei erneutem Antragen von Kunststoff dieser sich mit dem angerauhten,bereits polimerisierten Kunststoff verbindet.

Wenn ich dich richtig verstehe, überlegst du, diese Schicht auftragen und die Arbeit einsetzen zu lassen.

Ich denke, daß du 1a Zahnstein ranbekommst.

Wenn der Aktivator zum Versiegeln geeignet wäre, wäre Espe dumm, dies nicht anzupreisen.

Abgesehen davon löst sich jeder Lach im Laufe der- meist nicht sehr langen- Zeit und ist Pfusch!

Ich rate: Lass es!!!!

Grüße, Allround
[bearbeitet von Allround am 22.10.2010 um 20:04 Uhr]


   
AntwortZitat
Teilen: