Zirkon mit Komposit...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Zirkon mit Komposit-Material verblenden

10 Beiträge
7 Benutzer
0 Likes
749 Ansichten
ochre83
New Member
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 2
Themenstarter  

Hallo,

ich habe gehört das man Zirkongerüste mit Komposit-Material verblenden kann.

Hat irgend jemand damit Erfahrung?


   
AntwortZitat
dentalwerk
Eminent Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 28

   
AntwortZitat
ochre83
New Member
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 2
Themenstarter  

Danke für den Tip.

Gibt es da noch mehr Anbieter?


   
AntwortZitat
hyoideus
Honorable Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 571
 

http://www.bredent.com/de/bredent/products/15519/ Cool

"Was der Planetenlauf umkreist und was ihr Schimmer überglänzt, so weit sei Dir dein Ziel gegrenzt, das hast Du Macht, Dir zu erwerben." ( Parcival, Wolfram v. Eschenbach )


   
AntwortZitat
hyoideus
Honorable Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 571
 

http://www.kuraray-dental.eu/nc/de/produkte/products/?p=40&pg=11 Cool

"Was der Planetenlauf umkreist und was ihr Schimmer überglänzt, so weit sei Dir dein Ziel gegrenzt, das hast Du Macht, Dir zu erwerben." ( Parcival, Wolfram v. Eschenbach )


   
AntwortZitat
meistMeister
Estimable Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 128
 

Mal eine andere Frage dazu. Warum sollte ich das tun? MIr fällt da keine einziger Vorteil zu ein. Nur Nachteile.


   
AntwortZitat
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 98
 

Diese Frage quält mich auch schon, seit der Eröffnung dieses threads.


   
AntwortZitat
Dentinitus
Trusted Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 65
 

Klare Sache: Ist nicht viel günstiger und schneller herzustellen als keramisch verblendete Arbeiten. Wenns tatsächlich gut wäre würdest du dir den eigenen Keramikmarkt kaputtmachen.

Grundsätzlich sehe ich die Verbindung NEM- Composite als sinnvoller an was Retentionen und chemischen Verbund angeht.

Mein ratloses Kopfschütteln kann leider keiner sehen.


   
AntwortZitat
bepa80
Active Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 18
 

Für Reparaturen bei der eine länger getragene Arbeit nicht mehr in den Ofen soll?


   
AntwortZitat
Dentinitus
Trusted Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 65
 

Länger als die Gewährleistung? Sonst ist es wohl Pfusch. Macht nur Sinn wenn man nicht weiß was es überhaupt für eine Keramik ist. Ansonsten schreit es nach einer Langzeittrocknung und dann keramisch korrigieren.

Aber die Frage war ja nicht wie korrigiert wird, sondern ob man neu verblenden kann, wenn ich es richtig verstanden habe.


   
AntwortZitat
Teilen: