Online Gäste: 87 Mitgl.: 0 | Mitgl. Gesamt: 9.428 Neu: simoneradk | Besucher Heute: 1.459 Gestern: 1.263 Gesamt: 5.881.866 Registrieren | Passwort? | Login

Lexikon

Deutsch-Englisches Dental-Wörterbuch mit über 16.000 ständig aktualisierten Begriffen, von denen Sie viele in keinem anderen Dental-Wörterbuch finden werden!

INKLUSIVE 
Deutsches und englisches Dental-Kompendium mit insgesamt über 2.500 ständig aktualisierten Definitionen, inklusive des englischen Glossary of Prosthodontic Terms und der deutschen DIN EN ISO 1942 Definitionen.

Kostenloser Zugang exklusiv für muffel-forum Mitglieder! Einfach hier klicken!

Ca. 400 Definitionen aus dem Online-Kompendium finden Sie schon direkt auf dieser Seite! Einfach oben einen Suchbegriff eingeben oder runterscrollen. Diese Begriffe können auch auf der gesamten Webseite markiert und mit den Lexikoneinträgen verlinkt werden (Markierung aktivieren).
Das Online-Dental-Kompendium soll noch weiter ausgebaut werden, und hier können Sie dazu beitragen!

Klicke auf einen der obigen Buchstaben, um zu der Stelle der Seite zu gelangen, an der die Begriffe mit diesem Anfangsbuchstaben beginnen.

3

3D-Bildgebung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Computergestützte dreidimensionale Bilddarstellung von Daten, etwa aus Scannern oder DVT-Röntgengeräten. Spezielle Rechenprogramme ermöglichen die (Monitor-)Betrachtung in dreidimensionalen Anordnungen, aber auch zweidimensionalen Ebenen/Schnitten. Virtuelle Bearbeitung (als Simulation und Vorlage Realer Manipulation) ist möglich.

 
3D-Planungssoftware   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Computerprogramm zur Simulation von geplanten Eingriffen in einem virtuellen dreidimensionalen Bild/Modell. Mit Hilfe von definierten virtuellen Zähnen, Implantaten, Abutments, Konfektionsteilen etc. können etwa Implantationen, chirurgische Eingriffe oder Zahnersatz bereits vor einer realen Behandlung erprobt und optimiert werden.

 
3D-Röntgenaufnahme   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Mittels Computer aus den Daten einer CT- oder DVT-Röntgenaufnahme berechnete virtuelle dreidimensionale Röntgenbilddarstellung. Darin kann navigiert werden, es lassen sich also beliebige plane oder gekrümmte zweidimensionale Schnittbilder erzeugen, aber auch mit einer undurchsichtigen virtuellen Oberfläche versehene räumliche Strukturen betrachten und im Raum drehen.

 

Zum Anfang

A

Abdruck   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Hohlform - wird zur Anfertigung eines naturgetreuen Modells verwendet, z.B. aus Hartgips

 
Abdrucknahme   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verfahren zur Abformung der Kiefer und Zähnen mit Abformmasse zwecks Anfertigung eines Gipsmodells

 
Abformung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

a) Hohlform - wird zur Anfertigung eines naturgetreuen Modells verwendet, z.B. aus Hartgips.
b) Verfahren zur Abformung der Kiefer und Zähne mit Abformmasse zwecks Anfertigung eines Gipsmodells.

 
Abformung auf Abutmentebene   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Abformung eines auf dem Implantat fixierten Abutments, mit oder ohne vorherige Ankopplung eines konfektionierten Abformhilfsteils.

 
Abformung auf Implantatebene   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Direkte Kopplung von Abformhilfsteilen an das Implantat, nach Abformung Trennung und Verbindung mit Implantatanaloga für das Meistermodell.

 
abradiert   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

verschlissen, abgenutzt, Substanzverlust an Zähnen oder Restaurationen durch physiologische oder pathologische Bewegung unter Kontak.

 
Abrasion   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Substanzverlust an Zähnen oder Restaurationen durch physiologische oder pathologische Bewegung unter Kontakt

 
Absorptionskoeffizient   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Wert zur Quantifizierung der Stärke der Aufnahme eines Gases in einer Flüssigkeit (Löslichkeit) oder von Licht in einem optischen Medium (Abnahme der Intensität).

 
Abszess   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Eiteransammlung nach Gewebseinschmelzung durch Infektion. In der Zahnheilkunde häufig dentogen (vom Zahn verursacht) als Taschenabszess bei Entzündung der Zahnfleischtasche, als apikaler A. (an der Wurzelspitze nach bakteriell bedingtem Pulpentod), später oft als submuköser (unter der Schleimhaut liegender) A.

 
Abzugskanal   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Dünne Wachsdrähte, meist mit rundem Querschnitt, die an Wachsmodellationen angebracht werden, um nach deren Ausbrennen und Einfließen geschmolzener Metalllegierungen in die Muffel mit flüssigem Metall gefüllt werden und dann vor allem der Wärmeabfuhr, jedoch kaum dem Luftabzug dienen

 
Aceton   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Dimethylketon, Propanon, Lösungsmittel, z.B. in Haftvermittlern

 
Achsiographie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verfahren zum Aufzeichnen von Bewegungsspuren des Unterkiefers, der Scharnierachsen

 
Adenom   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

gutartiger Tumor aus Drüsen- oder Schleimhautzellen

 
adipös   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

stark übergewichtig, 'fettsüchtig'. Fettleibigkeit.

 
Agenesie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Nichtanlage, angeborenes Fehlen einer Körperstruktur

 
Agnathie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

angeborenes Fehlen eines Kiefers

 
akzessorisches Foramen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

zusätzlicher anatomischer Eintritts-/Austrittspunkt, etwa des N. alveolaris inferior am Unterkieferknochen oder eines Wurzelkanals an der Wurzeloberfläche.

 
Allergie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Übermäßige Immunreaktion (etwa Haut/Dermatitis, Atmung/Heuschnupfen, Asthma) auf verschiedene natürliche oder synthetische Stoffe. In der Zahnmedizin sind A. gegen verwendete Materialien (Handschuhe, Kunststoffe, Metalle) und Medikamente (Anästhetika, Konservierungsmittel) von Bedeutung.

 
allogen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

(Gewebe, Organ, Körperteil) von einem artgleichen, aber genetisch unterschiedlichen Lebewesen stammend, etwa bei Transplantationen (Mensch-Mensch)

 
Aluminiumoxidimplantat   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

historische Implantatform aus Aluminiumoxidkeramik, Werkstoff wegen Sprödigkeit verlassen

 
Aluminiumoxidkeramik   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Form der Oxidkeramik mit Aluminiumoxid (Al2O3). Früher als Werkstoff für vollkeramische Implantate, heute vor allem zur Herstellung von Gerüsten oder ganzen vollkeramischen Einzelzahnrestaurationen, bei ausreichendem Verbinderquerschnitt auch für Frontzahnbrücken.

 
Alveolarzange   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Knochenzange zur Entfernung dünner Knochenteile, etwa nach Luer

 
Alveolitis   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

örtliche Entzündung der Innenwand der knöchernen Alveole nach Zahnentfernung, lokalisierte Osteomyelitis

 
Alveolotomie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Teilweise oder vollständige chirurgische Entfernung knöcherner Alveolenwände

 
Ameloblast   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Spezialisierte Zelle, die während der Zahnentwicklung Schmelzmatrixproteine sezerniert

 
anfasen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Knochenkanten abflachen

 
Ankylosis   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Im Knochen fest/unbeweglich (ohne Parodontalspalt/Desmodontalfasern) angewachsen/eingewachsen (Zahn, Implantat).

 
ankylotisch   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Im Knochen fest/unbeweglich (ohne Parodontalspalt/Desmodontalfasern) angewachsen/eingewachsen (Zahn, Implantat)

 
Apnoe   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Medizinische Ausdruck für einen Atemstillstand - das Fehlen jeglicher Atembewegungen

 
Artikulator   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Gerät zur Befestigung von Kiefermodellen und Simulation ihrer Beziehung im Schlussbiss (Okklusion) und bei Bewegungen (Artikulation)

 
Artikulatorgips   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Schnell abbindender Gips zum Einartikulieren von Modellen

 
Auflösung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Abstand zweier eben noch als getrennt wahrnehmbarer Bildelemente (Punkte, Linienpaare) als Maß für die Abbildungsgenauigkeit (z.B. Fotografie, Mikroskopie, Röntgen, Scanner). Zunehmende Auflösung erhöht bei optischen Verfahren den Lichtbedarf und vermehrt bei digitaler Darstellung die Datenmenge.

 
Ausdrehkraft   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Erforderliche Kraft zum Herausdrehen eines Implantates aus dem Knochen im Versuch als Maß für die Osseointegration

 
Ausdrehmoment   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Erforderliches Drehmoment zum Herausdrehen eines Implantates aus dem Knochen im Versuch als Maßfür die Osseointegration

 
Ausdrehversuch   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Versuch zur Bestimmung der erforderlichen Kraft zum Herausdrehen eines Implantates aus dem Knochen als Maß für die Osseointegration

 
autogen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Früher 'autolog': Spender und Empfänger einer Transplantation sind identisch

 
autogenes Material   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Gewebe, Organ, Körperteil, vom selben Lebewesen stammend

 
automatische Belichtungskontrolle   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Anpassung der Aufnahmeeinstellungen von Röntgengeräten an individuelle Patientenparameter (Gewebedicke, -dichte)

 
Außenhex   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Außensechskant

 
Axiographie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verfahren zum Aufzeichnen von Bewegungsspuren des Unterkiefers, der Scharnierachsen

 

Zum Anfang

B

Balancekontakt   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Kontakt von Ober- und UnterkieferZähnen auf der Balanceseite bei Laterotrusion

 
Balanceseite   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Nicht-Arbeitsseite, von der sich der Unterkiefer während des Kauaktes jeweils wegbewegt

 
Basalknochen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Anteil des knöchernen Ober und Unterkiefers ohne den Alveolarfortsatz

 
Beizgerät   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Gerät zum Absäuern/Desoxidieren von Gussobjekten

 
Bennettbewegung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Seitwärtsverlagerung des gesamten Unterkiefers zur Laterotrusionsseite während des Kauaktes

 
Bennettwinkel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Winkel zwischen Sagittalebene und der Kondylenbahn auf der Mediotrusionsseite bei Seitwärtsbewegungen des Unterkiefers

 
Bereitwilligkeit zur Mitarbeit   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Akzeptanz, Bereitschaft zur Mitarbeit des Patienten

 
Bibliothekszahn   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

In einer virtuellen Zahnbibliothek elektronisch gespeicherter Zahn, der abgerufen und dessen Form etwa zur beschleunigten Kauflächengestaltung, zum Einbau in ein Modell oder für die Simulation von Behandlungsmaßnahmen verwendet werden kann

 
Bifurkation   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Gabelung, allmähliches Übergehen des Zahnhalses in zwei getrennte Zahnwurzeln

 
bimaxillär   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

beide Kiefer betreffend, in beiden Kiefern befestigt

 
bioinert   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Materialeigenschaft (von Metallen, Kunststoffen oder Diamant), im Gewebe nahezu keine Reaktion hervorzurufen (so etwa keine Blutgerinnung oder Gewebeanheftung), eine der drei Stufen der Biokompatibilität - neben biotolerant und bioaktiv. Relevant für druckstabile dentale Implantate.

 
biologische Breite   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Als konstant angenommener vertikaler Abstand (ca. 2 mm) zwischen Oberrand des epithelialen Attachments und Oberrand des Alveolarknochens

 
Bissgabel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Teil des Gesichtsbogens zur Scharnierachsenbestimmung. Die eindeutige Lagebeziehung zum bezahnten Oberkiefer wird durch Einbisse in thermoplastisches Material, beim unbezahnten Kiefer durch eine diesem anliegende individuelle Bissschablone verschlüsselt.

 
Bisslagebestimmung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verschlüsselung (z.B. mit Wachs, Silikon) zur Bestimmung der Lagebeziehung von Unterkiefer und Oberkiefer.

 
Bissregistrat   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Schlüssel der Lagebeziehung von Unterkiefer und Oberkiefer z.B. aus Wachs, Silikon

 
Bissregistrierung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verschlüsselung (z.B. mit Wachs, Silikon) zur Bestimmung der Lagebeziehung von Unterkiefer und Oberkiefer.

 
Blastomykose   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Oft lebensbedrohliche Infektion von Haut und Lunge mit Pilzen, z.B. Kryptokokkose

 
Bleachfarbe   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Durch Aufhellungsverfahren resultierende unnatürliche Zahnfarbe natürlicher Zahnsubstanz. Um an entsprechenden Zähnen farblich passende Restaurationen durchführen zu können, wird das Spektrum von Farbmessskalen und Restaurationsmaterialien entsprechend erweitert.

 
Bleaching   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Ein Verfahren zur Aufhellung der Zähne

 
blinde Fistel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Nur einseitig offener, als 'Sackloch' blind endender Fistelgang

 
Blocktransplantat   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zur Augmentation mit einem oder wenigen Teilen an anderer Stelle entnommener und ggf. bearbeiteter Knochenblock

 
Bolus   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zum Verschlucken vorbereitete kompakte abgerundete Portion zerkleinerter Nahrung

 
Brand   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Brennvorgang, Hitzebehandlung zur Aushärtung von dentalkeramischen Massen.

 
brennen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Dentalkeramische Massen durch Hitzebehandlung aushärten

 
Brennschrumpfung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verkleinerung keramischer Massen durch den Brennvorgang, bei dem die Abstände der einzelnen Materialkörner untereinander verkleinert werden. Um exakte Passungen zu realisieren, muss Vollkeramik entweder vorher entsprechend größer dimensioniert oder entstandene Spalten nachträglich aufgefüllt werden ("Keramikschulter").

 
Brennstützpaste   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Paste aus hoch hitzebeständigem keramischem Fasermaterial zur Herstellung individueller Brenngutträger und Abstützung von keramischen Objekten während des Brandes.

 
Brinellhärte   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Angabe der Härte eines (oft metallischen) Werkstoffs anhand der Messung der Eindringtiefe einer Kugel definierten Materials im Verhältnis zur aufgebrachten Kraft.

 
Bruxomanie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Bruxismus, Zähneknirschen als Parafunktion

 
Brünieren   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Glätten oder Polieren durch Anreiben unter Druck zur Erzeugung von Hochglanz oder innigen Verbindung zweier Schichten.

 
Brünierinstrument   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Instrument zum Brünieren/Glätten von Füllungen, Kronen, etc.

 
Bukkalkorridor   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Scheinbarer optischer oder tatsächlicher physischer Vestibulärraum zwischen Außenflächen der SeitenZähne und Wangeninnenseite.

 

Zum Anfang

C

CAD/CAM   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Sammelbegriff für Verfahren mit Einsatz von CAD (engl. "computer-aided design" also computerunterstützte Gestaltung) und CAM (engl. "computer-aided manufacturing", also computerunterstützte Fertigung). In der Zahntechnik und Zahnheilkunde z.B. zur Herstellung von Implantatabutments oder Restaurationen.

 
CAD/CAM Restaurationsmaterial   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Mittels CAD/CAM zu verarbeitende Restaurationsmaterialien in spezieller Konfektionierung, so etwa Keramiken und Komposite in Block- oder Scheibenform zum Fräsen, Metall- oder Keramik-Pulver zum Sintern oder durch Stereolithografie auszuhärtende Kunststoff-Flüssigkeiten

 
Camperscher Gesichtswinkel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Gebildet durch eine Horizontale vom tragus am Porus acusticus zur Spina nasalis.

 
Ceramic Blasted Surface   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Durch Abstrahlen der Oberfläche mit Keramikperlen wird eine mehrfache Vergrößerung der Oberfläche erreicht, die Voraussetzungen für Osseointegration optimiert.

 
charakterisieren   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Individuelle Gestaltung von Keramik- oder Kunststoffverblendungen oder -Restaurationen durch Einarbeitung patiententypischer Merkmale, insbesondere das Einlegen von oder Bemalen mit speziellen Effektmassen (Malfarben), aber auch das Einschleifen von Formmerkmalen.

 
Compliance   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Akzeptanz, Bereitschaft zur Mitarbeit des Patienten

 
Crista iliaca   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Knochenwulst: Becken-, Darmbeinkamm

 
Cristobalit   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Bei 1500°C entstehende Modifikation des Siliziumdioxids, kristallines Anhydrid der Kieselsäure.

 

Zum Anfang

D

Dappenglas   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Kleiner Behälter (ursprünglich aus Glas, heute auch Kunststoff oder Metall) mit ein bis zwei muldenförmigen Vertiefungen zur Aufnahme kleiner Mengen von Flüssigkeiten bei der zahnärztlichen Behandlung

 
Datensatz   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Gesamtheit der gleich- oder verschiedenartigen Einzeldaten, die zusammen eine sinnvolle Einheit bilden, meist, weil sie zum gleichen "Objekt" gehören. Beispiele sind die Summe der Angaben über einen Patienten in einer Karteikarte oder sämtliche Daten eines zwei- oder dreidimensionalen Bildes.

 
Debonding   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Ablösung adhäsiv befestigter Restaurationen oder Attachments (z.B. Brackets): 1. beabsichtigt, 2. unerwünscht

 
Debonding-Zange   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Spezialzange zum Abnehmen von Brackets.

 
Dentalhygienikerin   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Fortgebildete ZFA [Zahnmedizinische Fachangestellte], Information über, Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen von Gingiva und Parodont

 
Dentinkonditionierung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Vorbereitung des Dentins mit Säuren oder EDTA für die Adhäsivtechnik: Entfernung des Smear layer, Entmineralisierung, Öffnung der Tubuli

 
Depressor   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Herunterziehender Muskel, z.B. M. depressor anguli oris = 'Mundwinkelherunterzieher'

 
Dermabrasion   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Abschleifen der obersten Hautschicht zur Entfernung pathologische oder störender Strukturen.

 
Desaturation   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Sauerstoffentsättigung im arteriellen Blut

 
Dezementierung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Gezielte oder unerwünschte Ablösung einer Restauration von der Zahnsubstanz

 
Diaphanoskopie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Durchstrahlen von Körpergewebe (z.B. Zähnen) mit sichtbarem Licht zu diagnostischen Zwecken.

 
digitale Abformung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Meist berührungslose (z. B. optische) Übertragung von Informationen über die dreidimensionale Beschaffenheit einer Oberfläche. Die Summe der möglichst störungs- und verzerrungsfrei erfassten Daten erlaubt die Darstellung eines virtuellen Modells der abgeformten Struktur im Computer.

 
digitale Bildgebung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Computergestützte zwei- oder dreidimensionale Bilddarstellung von Daten, etwa aus Kameras, Scannern oder Röntgengeräten. Spezielle Rechenprogramme ermöglichen die (Monitor-)Betrachtung und/oder virtuelle Bearbeitung, etwa für CAD-/CAM-Anwendungen.

 
Digitale Volumen-Tomographie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Spezielle Computertomographie zur dreidimensionalen Darstellung anatomischer Strukturen

 
digitale Zahnheilkunde   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Sammelbegriff für Verfahren in der Zahnheilkunde, die durch eine Erfassung, Darstellung und Verarbeitung von Daten im Computer virtuelle Schritte beinhalten. Häufig werden auf diese Weise physische Arbeitsabläufe automatisiert oder ersetzt, so etwa bei digitaler Abformung, digitalem Röntgen oder CAD-/CAM-Anwendungen.

 
diphyodont   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Eigenschaft von Säugetieren, wie dem Menschen, zwei Zahngenerationen zu entwickeln (MilchZähne und bleibende Zähne)

 
Disaccharid   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zweifachzucker, z.B. Rohrzucker/Saccharose aus Glukose und Fruktose

 
Disklusion   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Vorübergehende Trennung der Kontaktbeziehung antagonistischer Zahnpaare/Zahnreihen, z.B. während der Artikulation oder durch Sperrung.

 
disperse Phase   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

auch 'innere Phase', 'dispergierte Phase': der im Dispersionsmittel fein verteilte Stoff

 
Distraktionsachse   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verlaufsrichtung der Distraktionsosteogenese.

 
Divergenzausgleich   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Kompensation von Achsenabweichungen durch konische oder abgewinkelte Aufbauten bei Suprakonstruktionen auf meherern Implantaten

 
divergierend   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Achsrichtung abweichend/nicht parallel.

 
Dongle   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Kopier- und Lizenzschutz kostspieliger Software (etwa von CAD-/CAM-Programmen in Zahntechnik und Zahnheilkunde). Ursprünglich als Hardware (Kopierschutzstecker, etwa über USB-Anschluss), verwenden aktuelle Produkte vor allem selbst softwaregestützte Verschlüsselungsalgorithmen ("Public Keys", "Zertifikate").

 
Doppelkrone   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Über die zylindrisch/konisch gefräste Außenfläche einer festsitzenden Primärkrone passt formkongruent die Innenseite der Sekundärkrone im herausnehmbaren Zahnersatz.

 
Drainage   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Ermöglicht das Abfließen von Sekreten oder Wundabsonderungen aus dem OP-Gebiet

 
Drehmoment   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Physikalische Größe, Produkt von angreifenden Kräften und Hebelarm. Einheit ist (wie bei der nicht identischen Größe Arbeit) Newtonmeter (Nm). In der Zahnheilkunde als Eindreh- /Ausdrehmoment von Implantaten als Maß für Primärstabilität oder Osseointegration und vorgegebenes Eindrehmoment für Abutmentschrauben (optimale Fixation ohne Überlastung von Zugschrauben). Als "Torque" kieferorthopädisches Maß für auf Zähne wirkende rotatorische Kraft.

 
drehstabil   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Abutment und Implantat sind durch Ineinandergreifen für den Kraftschluss und zur Lagesicherung von Einzelkronen vor Verdrehen geschützt.

 
Druckdolenz   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Die Eigenschaft einer Körperstruktur bzw. eines Gewebes beim Ausüben von Druck - beispielsweise bei der Palpation - Schmerz auszusenden

 
Durchtrittsprofil   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Harmonischer Übergang von Wurzel in Krone, dreidimensionale Form des Implantates im Halsbereich, korrespondierend zur Zahnfleischmanschette.

 

Zum Anfang

E

Edelstahl   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Spezielle Arten von hochreinem unlegiertem (Kohlenstoff-) oder legiertem (etwa Chrom-, Kobalt- Nickel-) Stahl mit dem Hauptbestandteil Eisen. Edelstähle können, müssen aber nicht zwangsläufig rostfrei sein. E. wird in der Zahnheilkunde u.a. für Instrumente, kieferorthopädische Drähte, Klammerdrähte verwendet.

 
eidetisches Gedächtnis   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

fotografisches Gedächtnis, starke optische Repräsentation und Zuordnungsfähigkeit von Erinnerungen

 
Einbringpfosten   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Mit dem Implantat verbundenes Griffstück zur berührungsfreien und damit sterilen Handhabung.

 
Einbringschlüssel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Individuell (z.B. aus Autopolymerisat) hergestellte Übertragungsschablone z.B. für Gruppen von Implantaten und/oder Abutments

 
Einpatientenbohrer   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Bohrer zum einmaligen Gebrauch

 
Eiprofil   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Ovaler Querschnitt des Brückenzwischengliedes ('ovate pontic') im Frontzahnbereich für natürliche Ästhetik und leichte Reinigung

 
Emergenzprofil   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Harmonischer Übergang von Wurzel in Krone, dreidimensionale Form des Implantates im Halsbereich, korrespondierend zur Zahnfleischmanschette

 
Endost   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Innere Knochenhaut, Bindegewebsschicht zwischen Knochen und Knochenmark

 
enossal   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

im Knochen, in den Knochen eingesetzt

 
Entkalkung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Lokale Demineralisierung von Körpereigenen Hartsubstanzen, im Schmelz als kariöse Initialläsion/'white spot', Kreidefleck

 
Epithese   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zu kosmetischen oder zahntechnischen Zwecken angefertigte Nachbildung eines sichtbaren Körperabschnitts

 
Epithetik   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Nachbildung sichtbarer Körperabschnitte zu kosmetischen oder zahntechnischen Zwecken

 
Exartikulation   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Habituelles, spontanes oder traumatisches Herausbewegen eines Gelenkkopfes aus der Lagebeziehung zur Gelenkkapsel und/oder Gelenkpfanne

 
Explantation   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Operative Entfernung eines Implantates

 
Explantationsfräser   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Fräse zur operativen Entfernung eines Implantates

 
explantieren   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

ein Implantat operativ entfernen

 
explantiert   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

operativ entfernt

 
Exstirpation   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Entfernung weicher Organe (Milz), von Gewebsneubildungen oder Lymphknoten, in der Zahnheilkunde vor allem die Entfernung des noch lebenden Pulpagewebes (Vitalexstirpation, etwa mit einer Exstirpations-Nadel) aus Pulpahöhle und Wurzelkanalsystem.

 
extrakoronal   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Außerhalb der klinischen Zahnkrone oder Kronenrestauration befindlich (z.B. Geschiebe)

 
Extraktion   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Chirurgische Entfernung eines Zahns durch Lösung der Desmodontalfasern mit Hilfe verschiedener Instrumente (Hebel-E., Zangen-E., etc.) und Lockerung des Zahnes durch gezielte, langsam gesteigerte Kraftanwendung in Verbindung mit kippenden und/oder rotierenden Bewegungen.

 
Extrusion   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zahn wird entlang der Längsachse in Richtung Okklusalfläche bewegt

 

Zum Anfang

F

Feldspatkeramik   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Glaskeramische Sinterkeramik (Silikatkeramik) auf der Grundlage von Feldspat (gläserne Matrix) mit hochschmelzenden (verstärkenden)  Leucit-Kristall-Einschlüssen, zur Herstellung von Inlays, Onlays und Teilkronen in Schichttechnik auf feuerfesten Stümpfen

 
Fixator   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Einfaches zahntechnisches Gerät zur Fixierung von Oberkiefer- und Unterkiefermodell in der gewünschten Bissposition. In der Regel kann das Gerät geteilt werden, um die Kiefer einzeln zu bearbeiten, integriert ist entweder eine Scharnierachse oder eine Parallelführung. Anders als beim Artikulator können keine Protrusions- oder Laterotrusionsbewegungen ausgeführt werden.

 
Flammpunkt   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Niedrigste Temperatur, bei der soviel Dampf über einer Flüssigkeit entsteht, dass durch Zündung von Außen das Gas-Luft-Gemisch entflammt werden kann

 
Flexette   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Flexible Fertigteile aus ausbrennbarem Wachs oder Kunststoff zur Modellation in der Modellgusstechnik

 
Fluor-Apatitkeramik   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Form der leuzitverstärkten Glaskeramik mit zahnähnlichen physikalischen Eigenschaften zur Herstellung von minimalinvasiven Verblendschalen (Veneers) in direkter Schichttechnik auf feuerfesten Stümpfen

 
Fluorochrom   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

fluoreszierendes Material

 
Formschluss   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Ineinandergreifen zweier miteinander verbundener Teile

 
Fossa sacci lacrimalis   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Tränensackgrube. Mulde im Tränenbein als Teil der knöchernen Augenhöhle.

 
freiformen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Programmfunktion von CAD-Programmen, mit der virtuell an dreidimensional dargestellten Gegenständen (z.B. Zähne, Modelle, Restaurationen) Veränderungen vorgenommen werden können, die einem freien physischen Modellieren entsprechen, etwa ein Verformen (Verzerren, Eindrücken) oder der Auftrag oder Abtrag von Material

 
Fräsbahn   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Auch als CNC-Bahn bezeichnete Darstellung eines per CAM-Verfahren herzustellenden Gegenstands. Beschrieben wird der Weg eines Bearbeitungsinstruments (z.B. einer Fräse) entlang der gewünschten Kontur des zu fertigenden Objekts.

 
Fräse   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Werkzeug mit Schneiden zum (spanabhebenden) Materialabtrag. Rotierende Instrumente, in der Zahntechnik zur Bearbeitung von Metall-Legierungen und Kunststoffen, in der Zahnheilkunde auch zur Präparation von Knochen (Knochenfräse) und Zahnhartsubstanzen (z.B. Hartmetallfräse).

 
Fräsimplantat   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Laborimplantat aus Spezialstahl mit stärkerer Retention,um die beim Fräsen auftretenden Rotationskräfte aufzufangen

 
Frühbelastung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Belastung eines Implantates bereits 4 bis 8 Wochen nach der Insertion

 
Funktionsabformung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Abformung mit Bewegung von Weichgewebsstrukturen wie Zunge, Lippe, Wangen, Bändern, Muskeln, um Lagestabilität zu erreichen und Druckstellen zu vermeiden.

 

Zum Anfang

G

galvanisieren   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Abscheidung dünner metallischer Schichten aus Elektrolytlösung zur Oberflächenvergütung oder Herstellung von Werkstücken. In der Zahntechnik etwa zur Vergoldung unedlerer Werkstoffe oder Anfertigung von Galvanokronen (Sekundärkronen von Teleskop-/Konuskronen, oft in Tertiärkonstruktionen eingeklebt.)

 
Ganzkieferaufnahme   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Virtuell aus zwei sich im Bereich der Frontzähne überlappenden digitalen Halbkiefer- (Quadranten-)Abformungen zusammengesetzte dreidimensionale Darstellung eines ganzen Kiefers

 
Gaumen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Der Gaumen ist die obere Wand oder die Decke der Mundhöhle, wodurch diese von der Nasenhöhle vom Rachen geschieden ist. Sie ist ein Widerlager für die Zunge -> sehr wichtig bei der Nahrungsaufnahme und beim Sprechen

 
Gaumensegel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Das Gaumensegel ist eine Fortsetzung des harten Gaumen in Form einer Doppelfalte. Es hängt schräg oder senkrecht in Richtung Zungenwurzel herab und wird aus Ausläufern der Rachenmuskulatur gebildet

 
gedeckte Einheilung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zweizeitiges Vorgehen, nach Implantation wird die Schleimhaut über dem Implantat dicht verschlossen bis zum Abschluss der Osseointegration

 
Gelpunkt   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Bildung makroskopischer, gegeneinander nicht mehr verschieblicher Ketten im Verlauf der Aushärtung, wodurch die Fließfähigkeit (etwa von Composite/Abformmaterial) endet.

 
Germektomie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Die operative Entfernung von Zahnanlagen/Zahnkeimen, etwa von WeisheitsZähnen und überzähligen Zähnen

 
Gingivaretraktionsring   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Ring aus Baumwolle oder Gummi für Zurückdrängen und Blutstillung der Gingiva vor Abformungen

 
Gips   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Wasserhaltige Calciumsulfatverbindung, früher Abformmaterial in der Zahnheilkunde ("Abdruckgips"), heute vor allem zur Modellherstellung in der Zahntechnik, Klassen I bis V umfassen verschiedene Härtegrade, Abbindeexpansionen und  -zeiten. Fließverbesserung durch Beimischung von Kunststoffanteilen und "Rütteln" ("Thixotropie").

 
Glabella   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Vorwölbung des Stirnbeins über der Nasenwurzel/dem Nasion

 
Glabellastütze   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Teil des Gesichtsbogens zur Scharnierachsenbestimmung. Die meist sattelförmige Komponente wird auf dem Übergang zwischen oberem Nasenrücken (Nasenwurzel) und Stirnbein abgestützt, sowie unter (ggf. mittels Federung normiertem) Zug gegen die Ohroliven arretiert.

 
Glaskeramik   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Amorphe, glasartige Dental-Keramiken, bestehend aus Feldspat (um 70%), Quarz (um 20%), Kaolin (bis 5 %) und kristallbildenden Zusatzstoffen. Zur G. gehören Feldspatkeramik, Leuzitkeramik, Lithiumdisilikatkeramik und Fluorapatitkeramik.

 
Glukose   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Einfachzucker, auch Dextrose, in natürlicher D-Konfiguration = Traubenzucker

 
Glykoprotein   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Makromoleküle mit Zuckeranteil (Mono- bis Polysaccharid) und Proteinanteil

 
Gusskanal   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

An Wachsmodellationen von Dental-Restaurationen angebrachte Wachsstäbe/Wachsdrähte mit meist rundem Querschnitt von 1 mm bis 4 mm Durchmesser, die nach dem Ausbrennen als Kanäle für das Einfließen geschmolzener Metalllegierungen oder Keramikmassen in die Muffel bei Gieß- und Presstechniken dienen

 

Zum Anfang

H

habituelle Okklusion   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Durch verschiedene Faktoren wie Wachstumsprozesse, Gewohnheit, Verschleiß und zahnärztliche Maßnahmen erworbene, üblicherweise eingenommene Schlussbissstellung mit Kontakt der Zahnreihen von Oberkiefer und Unterkiefer. Oft identisch oder ähnlich der Position der maximalen Interkuspidation.

 
Haifischflossen-Test   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Werkstoffprüfung zur Bestimmung der Fließfähigkeit

 
Hohlimplantat   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Spezialimplantat, zur vertikalen Kallusdistraktion mit dem Endodistraktionsgerät

 
HSL-Aufbau   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Aufbau aus einer hoch-schmelzenden Legierung

 
Hybridbrücke   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Brücke mit Implantaten und natürlichen Zähnen als Pfeiler

 
Hybridkeramik   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Neuartiges (2013) Verbundmaterial zur CAD/CAM-Fräsung aus anorganischer Keramikstruktur und organischem Polymeranteil, Kompositmaterial mit "dualem Netzwerk". Es soll zahnähnliches Abrasionsverhalten, selbständiges Verhindern von Rissausbreitung, gute Fräsbarkeit bis zu Material-/Randstärken von 0,3 mm und gute Polierbarkeit bieten.

 
Hypodontie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zahnunterzahl durch genetisch bedingte Nichtanlage

 
Höcker   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Erhebung von Dentin und bedeckendem Schmelz, meist auf der Kaufläche von Zähnen, aber auch (akzessorisch) etwa palatinal (z.B. Tuberculum Carabelli). Man unterscheidet je nach Funktion bei Kieferabstützung, Bewegungsführung und Nahrungszerkleinerung tragende, nichttragende, Stampf- und Scherhöcker.

 

Zum Anfang

I

Implantatanalog   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zahntechnisches Hilfsteil mit identischer Nachbildung des Implantatkopfes und/oder Abutments, z.B. für das Meistermodell.

 
Implantatfinder   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Metalldetektor zum Auffinden submukös eingeheilter Implantate oder metallischer FremdKörper.

 
Implantatkonturenfolie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zweidimensionale Messhilfe mit dimensionsgetreuem oder maßstäblich vergrößertem Umriss zur Insertionsplanung

 
Implantatpass   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Dokument mit allen wichtigen Kenndaten zur Identifizierung inserierter Implantate.

 
Implantatsammelabformung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Präzisionsabformung zur Übertragung der relativen dreidimensionalen Position von Implantaten

 
Implantatstabilisator   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Fixierungsschiene zur Verschraubung primär nicht stabiler Implantate

 
Implantfinder   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Metalldetektor zum Auffinden submukös eingeheilter Implantate oder metallischer FremdKörper.

 
individualisieren   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Konfektioniertes, vorgefertigtes Teil an die Umstände des vorliegenden Falles anpassen

 
Individualprophylaxe   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Bezeichnet sämtliche Maßnahmen, die ein Patient ergreifen kann, um seine eigenen Zähne möglichst gesund zu halten

 
individueller Abformlöffel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Meist aus licht- oder selbsthärtendem Kunststoff angefertigter Löffel, dessen Form an Kieferform, Bezahnung oder vorhandene Restaurationen angepasst ist

 
Infradentale   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Schädelmesspunkt, am weitesten ventral und kranial liegender Punkt des Unterkieferalveolarfortsatzes zwischen den mittleren SchneideZähnen in der Median-Sagittal-Ebene.

 
Infraktion   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Unvollständiger Bruch von Knochen oder Zähnen ohne Verlagerung der Bruchstücke. Bei Zähnen auch als "Infraktur" oder "Cracked-Tooth-Syndrome" Bezeichnet. Durch erneute Krafteinwirkung ist der Übergang in eine vollständige Fraktur mit Dislokation möglich.

 
Integument   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Haut, natürliche Gewebedecke

 
intermaxillär   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zwischen Ober- und Unterkiefer gelegen (intermaxillärer Abstand) und/oder beide Kiefer betreffend (intermaxilläre Fixation durch eine Drahtschiene, etwa bei Frakturen, intermaxilläre Gummizüge in der Kieferorthopädie)

 
Intraoralscanner   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Elektronisches Gerät zur Herstellung einer "optischen Abformung" intraoraler Situationen, also einer präzisen Aufnahme von Bilddaten mit einer oder mehreren Kameras und computergestützten Berechnung der wahren Dimensionsverhältnisse zur Herstellung eines virtuellen Modells.

 
Inzision   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Vorgang und Ergebnis des Einschneidens mittels eines Messers (Skalpell, Schnitt-Inzision) als Schnittführung bei Operationen oder zur Eröffnung eines Abszesses (ggf. auch durch Einstechen einer Kanüle, Stich-Inzision), um Abfluss von Blut und Eiter zu ermöglichen und eine Drainage einlegen zu können

 

Zum Anfang

K

Kalkosphärit   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

kugelförmig mineralisierte Strukturen im Dentin, Globulardentin

 
Kalzifikation   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Einlagerung von Kalzium-Salzen in lebendigem Gewebe führt zur Verhärtung

 
Kandidamykose   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

auch Soor, Moniliasis, Hefepilzerkrankung von Häuten oder Schleimhäuten, meist nur bei veminderter Immunabwehr, etwa bei AIDS

 
Kephalometrie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Vermessen der äußeren und inneren Strukturen des Kopfes

 
Kieferhöhle   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Mit Luft gefüllter (pneumatisierter) Hohlraum (Sinus) im Oberkieferknochen (Maxilla), auch Nasennebenhöhle. Sekretabfluss findet über den mittleren Nasengang statt. Durch Entzündungen (Sinusitis) kann die K. teilweise oder ganz verlegt sein. Am Boden der K. verläuft die Innervation der Oberkieferzähne.

 
Kieferkamm-Schieblehre   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Mit Nadeln zum Durchstechen der Schleimhaut versehenes Messinstrument zur Bestimmung der Kieferkammdicke vor Implantation.

 
Kieferkammspaltung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Vertikaler Einschnitt in Schleimhaut und Kieferknochen (Spaltosteotomie), mit nachfolgender mechanischer Spreizung, um in sehr schmale Knochenbereiche Implantate zwischen den Kompakta-Bereichen einbringen zu können. Durch die vollflächige Erhaltung des Kontakts zum Periost führen auch Frakturen meist nicht zu Wundkomplikationen.

 
Kieferrelationsbestimmung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verschlüsselung (z.B. mit Wachs, Silikon) zur Bestimmung der Lagebeziehung von Unterkiefer und Oberkiefer.

 
Klammer   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Gegossenes oder gebogenes teil-konfektioniertes oder voll-individuell hergestelltes elastisches Halteelement aus "federhartem" Metall oder Kunststoff zur Verankerung von herausnehmbarem Zahnersatz oder Geräten zur Funktionstherapie, in der Kieferorthopädie auch zur aktiven Bewegung von Zähnen.

 
Knochen-Kondenser   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Instrument zur Verdichtung spongiösen Knochens zur Aufbereitung eines stabilen Implantatbettes ohne Knochenverlust.

 
Knochenaufbaumaterial   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Aus natürlichen Hartgeweben (z.B. Tierknochen, Korallenskelette) oder vollsynthetisch (z.B. Hydroxylapatit) hergestelltes, oft osteoinduktives/osteokonduktives Medizinprodukt zum Auffüllen von Knochendefekten und für Augmentationen

 
Knochenaugmentat   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Aus natürlichen Hartgeweben (z.B. Tierknochen, Korallenskelette) oder vollsynthetisch (z.B. Hydroxylapatit) hergestelltes, oft osteoinduktives/osteokonduktives Medizinprodukt zum Auffüllen von Knochendefekten und für Augmentationen.

 
Knochenersatzmaterial   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Aus natürlichen Hartgeweben (z.B. Tierknochen, Korallenskelette) oder vollsynthetisch (z.B. Hydroxylapatit) hergestelltes, oft osteoinduktives/osteokonduktives Medizinprodukt zum Auffüllen von Knochendefekten und für Augmentationen.

 
Knochenkondensation   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verdichtung spongiösen Knochens zur Aufbereitung eines stabilen Implantatbettes ohne Knochenverlust.

 
Knochenqualität   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Knochendichte, Klasse D1 bis D4, Anteil Spongiosa/Kompakta, entscheidend für Primärstabilität, Einheilzeit, Belastung von Implantaten

 
Knochenremodellation   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Knochenumbau durch simultanen Knochenabbau und Knochenaufbau, z.B. in Druck- und Zugzonen bei kieferorthopädischer Bewegung

 
Knochenringtechnik   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Mit speziellen Instrumenten durchgeführtes chirurgisches Verfahren zur Transplantation eines nach zentraler Bohrung einer Durchtrittsöffnung für ein Implantat und ringförmiger Trepan-Fräsung entnommenen Rings aus Eigenknochen, der in die Empfängerbohrung eingepresst wird

 
Knochensammler   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Orales Saugsystem. Nimmt die Knochenpartikel, die während einer Osteotomie anfallen, kontinuierlich auf

 
Knochentraining   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Vierwöchige Phase der Gewöhnung des Knochens an mäßige funktionelle Belastung bei Frühbelastungskonzepten von Implantaten.

 
Knochentyp   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Knochendichte, Klasse D1 bis D4, Anteil Spongiosa/Kompakta, entscheidend für Primärstabilität, Einheilzeit, Belastung von Implantaten

 
Knochenverdichtung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verkleinern von Hohlräumen in spongiösem Knochen (meist im Oberkiefer) durch Annäherung der Knochenbälkchen unter Druck (Knochenkondensation), mittels Einpressen von Instrumenten (etwa speziellen, abgerundeten Osteotomen aufsteigenden Durchmessers) in eine schmale Vorbohrung zur Erhöhung der Primärstabilität von Implantaten und der Vermeidung von (weiterem) Volumenverlust durch Knochenpräparation.

 
knöcherne Einheilung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Spaltfreie, meist ankylotische Verbindung von poröser Implantatoberfläche und eingewachsenem Knochengewebe

 
Kohlefaser   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Chemisch aus kohlenstoffhaltigen Werkstoffen hergestelltes Fasermaterial, häufig zur Faserverstärkung von Kunststoffen. In der Zahnheilkunde vor allem für endodontische Stifte eingesetzt, jedoch den glasfaserverstärkten Kunststoffen aufgrund von fehlender Transluzenz (Ästhetik, Lichthärtung) unterlegen.

 
Kollagenmembran   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

resorbierbare Membran tierischen Ursprungs zur Abdeckung von Knochendefekten und gesteuerten Gewebe- und Knochenregeneration

 
kolloidal   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

in einem anderen Stoff als Teilchen oder Tröpfchen fein verteilt, z.B: Keramikpartikel in Kunststoffmatrix bei Composite-Füllungsmaterialien

 
Kolophonium   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Feste Anteile aus Baumharz von Nadelbäumen, Bestandteil von Klebstoffen, Zementen, Abformmassen

 
Kombinationsbrücke   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Brücke mit Implantaten und natürlichen Zähnen als Pfeiler

 
Kompomer   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Mit Polyakrylsäure modifizierte Kompositmaterialien, Bezeichnung als Kombination aus Komposit und Glas-Ionomer

 
Kompressionsgewinde   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Durch konische Implantatform kommt es beim Eindrehen zu einer Verdichtung/Verfestigung des umgebenden Knochens.

 
Kondylektomie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Operative Entfernung des Kiefergelenksköpfchens

 
Kondylus   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Kiefergelenksköpfchen

 
Konizität   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Steigungswinkel der Außenfläche eines Kegels relativ zur Senkrechten, gleichbedeutend mit der Veränderung des Durchmessers pro Strecke.

 
konsekutiv   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Aufeinander folgend

 
Konstruktionssoftware   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Computerprogramm zur virtuellen Konstruktion dreidimensionaler Strukturen mittels CAD-Verfahren. Mittels spezieller Programmfunktionen ("Werkzeuge") werden physische Bearbeitungsschritte simuliert. So können etwa in Zahnheilkunde und Zahntechnik Abutments, Restaurationen oder Prothesen konstruiert werden.

 
Kontaktpunkt   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Berührungspunkt (ggf. auch Fläche) der Approximalflächen benachbarter Zähne

 
konvergierend   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Achsen sind zueinander geneigt

 
Kopolymer   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Polymere Makromoleküle aus zwei oder mehr unterschiedlichen Monomereinheiten

 
Korrekturabformung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zweizeitige Abformung, nach Vorabformung mit einem visköseren Putty-Material und dessen Ausschneiden oder der Entfernung einer Platzhalterfolie folgt die Präzisionsabformung mit einem dünnfließenden Korrekturmaterial.

 
Kurzzeitprovisorium   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Provisorische, oft (bedingt) festsitzende Versorgung (Kronen-, Brücken-Provisorium, meist mittels Abformung oder Formteil im direkten Verfahren aus Kunststoff) mit der nur der relativ kurze Zeitraum (Stunden bis wenige Wochen) bis zur Fertigstellung der endgültigen Versorgung überbrückt werden muss.

 
Körner   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Bohrer zur Markierung der angestrebten Implantatposition zum Ansatz für nachfolgende Bohrungen

 
Körnerbohrer   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Bohrer zur Markierung der angestrebten Implantatposition zum Ansatz für nachfolgende Bohrungen

 
Körpermasse-Index   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Quotient aus Körpergewicht und dem Quadrat der Körperlänge

 

Zum Anfang

L

Labiomentalfalte   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Hautfalte zwischen Lippe und Kinn

 
Laboranalog   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zahntechnisches Hilfsteil mit identischer Nachbildung des Implantatkopfes und/oder Abutments, z.B. für das Meistermodell.

 
Laser   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Energiereiches, gebündeltes Licht mit engem Wellenlängenbereich. Zahntechnisch zum Laserschweißen, zahnmedizinisch vielfältiger Einsatz für Kariesdiagnostik (Laserfluoreszenz), Desinfektion (Parodontallaser), Chirurgie (CO<sub>2</sub>-Laser) und Hartsubstanzpräparation (Festkörper-Laser, z.B. Erbium: YAG).

 
lege artis   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Eine Behandlung ist lege artis, wenn sie nach des bekannten Standes der Medizin sachgerecht ausgeführt wird.

 
Leuzitkeramik   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Leuzitkristalle bilden sich aus der flüssigen Schmelze von Kali-Feldspat. Sie sind die Grundlage für die Formstabilität der Modellation geschichteter keramischer Restaurationen und Verblendungen während des Sinterbrands.

 
Logopädie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Therapie bei Störungen von Stimme, Sprechen, Schlucken, Schlaf

 

Zum Anfang

M

Madenschraube   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Kleine, versenkte Schraube ohne Kopf mit eingefrästem Schlitz oder Inbus zum Einsetzen des Drehinstrumentes

 
Manipulierimplantat   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zahntechnisches Hilfsteil mit identischer Nachbildung des Implantatkopfes und/oder Abutments, z.B. für das Meistermodell.

 
Maul   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Bereich zwischen den beiden fassenden Branchenenden einer Zange/Pinzette

 
Maulteil   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Die beiden fassenden Branchenenden einer Zange/Pinzette und der Bereich dazwischen

 
MAV   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verbindung zwischen Mund- und Kieferhöhle, z.B. iatrogen nach Extraktion von OberkieferZähnen

 
Membran-Nagel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Resorbierbare oder nicht resorbierbare (Titan-) Nägel zur Fixierung von Membranen am Knochen bei der GBR

 
Membran-Stütze   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Schraube zur Abstützung der Membran und Offenhalten des von ihr überspannten Raumes bei der GBR

 
Membranschraube   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zur Fixierung einer Membran wird eine Schraube direkt ins Implantat eingedreht.

 
Messimplantat   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Mit dem Implantat formkongruenter MetallKörper zur Überprüfung von Achse, Durchmesser, Tiefe und Form des präparierten Implantatbettes

 
Messing   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Legierung aus Kupfer und Zink

 
metastabil   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

mittelfristig stabil, oder stabil gegen kleine, instabil gegenüber größeren Änderungseinflüssen.

 
Mikroimplantat   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Sehr kleine schraubenförmige Implantate als Verankerung für festsitzende kieferorthopädische Apparaturen

 
Mikroradiographie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zerstörungsfreie Messmethode zur Bestimmung des Mineralgehaltes in Zahnhartsubstanzproben

 
Mini-Implantat   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

sehr schlankes, minimalinvasiv einzusetzendes Implantat zur Verankerung provisorischen Zahnersatzes, totaler Prothesen oder in der Kieferorthopädie

 
Mobilitätstest   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Messung der Beweglichkeit zur Prüfung der paraodontalen Gesundheit von Zähnen oder Osseointegration von Implantaten

 
Modellationsbasis   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Konfektionierter, auf Implantat-Anschlussgeometrien passender Aufbau zum Auftragen ("Wax-Up") von Modellationsmaterial (Wachs, Kunststoff) etwa zur Herstellung von Scanmodellen oder Provisorien

 
monolithisch   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Bezeichnung für vollkeramische Restaurationen, die insgesamt aus einem einzigen keramischen Werkstoff (etwa Zirkoniumdioxid) gefertigt (gefräst, gepresst, gesintert) werden, im Gegensatz zu solchen, bei denen Gerüst und Verblendung aus unterschiedlichen Keramiken bestehen

 
Morbidität   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Häufigkeit einer Erkrankung/Anteil der Erkrankten in einer Population

 
Morsekegel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Form- und kraftschlüssige, genormte konische Zapfenverbindung

 
Muffel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Der Muffel ins Innere geschaut.

Die Muffel ist die Gießform, die zur Herstellung von gegossenen Kronen und Brücken aus Metalllegierungen benötigt wird. Aber auch zur Herstellung von Vollkeramikkronen wird mit Hilfe der Muffel die Keramik in die Hohlform gepresst.

 
Mukosa   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Schleimhaut, ohne Haare, meist als Auskleidung von Hohlorganen

 
Mukosastanze   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Instrument zum Ausstanzen eines Schleimhautausschnittes, meist in Kreisform, z.B. zur Implantatfreilegung.

 
mukostatisch   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

drucklose Abformung ohne Bewegung von Weichgeweben

 
Muskelrelaxans   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Muskelentspannende Wirkstoff

 

Zum Anfang

N

Nanofüller   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Glas-, Glaskeramik- oder Siliziumdioxidpartikel mit einem Durchmesser zwischen 4 nm und 20 nm als Füllstoffe (Füllkörper) für Komposit-Restaurationsmaterialien, um die Schrumpfung zu reduzieren, Härte, Verschleißfestigkeit und Polierbarkeit zu erhöhen

 
Nanohybrid-Komposit   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Komposit-Restaurationswerkstoff aus organischer Matrix (meist Acrylat-Modifikationen), Farbstoffen, Zusatzstoffen, Photoinitiatoren und Nanofüllkörpern (aus Glas, Glaskeramik oder Siliziumverbindungen) mit einem Durchmesser von weniger als 20 Nanometern

 
Nanokeramik   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Auch als Resin-Nanokeramik (Abkürzung RNK) bezeichnetes Komposit-Material in Form von Fräsblöcken in verschiedenen Farben zur Chairside-Anfertigung von Inlays, Onlays und Kronen. Nano-Füller (Partikel aus Siliziumdioxid mit 20 nm und Zirkoniumdioxid mit 4 nm bis 11 nm Durchmesser) sind in eine hochvernetzte Polymer-Matrix eingebettet. So ergeben sich zahnsubstanzähnliche Abrasionswerte bei guter Belastbarkeit.

 
Nanotechnologie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Sammelbegriff für verschiedene technische Ansätze zur Erzeugung und Manipulation von ultrakleinen Strukturen im Größenbereich von einem milliardstel Meter (ein tausendstel Mikrometer), in der Zahnheilkunde vor allem die Verwendung von Nanopartikeln mit einem Durchmesser von wenigen bis 20 Nanometern als Füllkörper in Komposit-Restaurationswerkstoffen.

 
Neembaumöl   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Ätherisches Öl, durch Pressen aus den Samen des Indischen Niembaums gewonnen. Niembaum-Produkte sind Bestandteil der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda, etwa zur Bekämpfung systemischer Erkrankungen, von Läusen und Milben (Insektizid-Wirkung), aber auch für die Mundhygiene.

 
Nonokklusion   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

fehlender Zahnkontakt, (partiell) offener Biss, etwa bei Dysgnathie oder Infraokklusion

 

Zum Anfang

O

Odontoskopie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

1. Einsatz eines speziellen Endoskops für operative Eingriffe im Mund-Kiefer-Gesichts-Bereich. 2. Forensische Sicherung von Bissspuren mittels Anfärbung und Abformverfahren.

 
Okkluspray   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Farblösung wird auf Außen- oder Innenflächen zahntechnischer Werkstücke (z.B. Gipsmodelle, Kronen) gesprüht, um vorhandene Kontakte durch Abreiben der Farbe zu markieren

 
optische Abformung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Berührungslose digitale Abformung zur dreidimensionalen Darstellung intraoraler Situationen, also einer präzisen Aufnahme von Bilddaten mit einer oder mehreren Kameras und computergestützten Berechnung der wahren Dimensionsverhältnisse zur Herstellung eines virtuellen Modells

 
Orthopantomogramm   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zweidimensionales, mittels umlaufender extraoral angeordneter Röntgenröhre erstelltes Schichtbild beider Kiefer, aller Zähne und umliegender Strukturen, die möglichst genau in den vordefinierten Raumbereich ("Schichtebene") der scharfen Darstellung positioniert werden. Eine virtuelle Erzeugung aus dreidimensionalen Datensätzen (DVT) ist möglich.

 
Osseointegration   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

spaltfreie, meist ankylotische Verbindung von poröser Implantatoberfläche und eingewachsenem Knochengewebe

 
Osteogenese   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Neuentstehung von Knochen

 
Osteoinduktion   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Förderung des Knochenwachstumsprozesses durch Knochenersatzmaterial oder Knochenwachstumsfaktoren wie BMP

 
osteoinduktiv   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

den Kochenwachstumsprozess fördernd

 
Osteokonduktion   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Ausrichtung des Knochenwachstumsprozesses durch Knochenersatzmaterialien oder Implantatoberflächen

 
Osteokonduktiv   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Eigenschaft von Knochenersatzmaterialien oder Implantatoberflächen, die Ausrichtung des Knochenwachstumsprozesses zu beeinflussen

 
Osteoradionekrose   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Knochenzerfall durch das Zusammenwirken von Bestrahlung (Tumortherapie) und Infektion

 
Osteotomie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Die operative Durchtrennung von Knochen oder die Ausschneidung eines Knochenstücks, z.B. um im Knochen liegende Zähne oder Zahnreste zu entfernen

 

Zum Anfang

P

Parodontometer   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Parodontalsonde mit abgerundeter Spitze und Skala zu Messung der Taschentiefe

 
Perioprothetik   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Die Stabilisierung parodontal vorgeschädigter Zähne mit Prothetik

 
Pfeilerdivergenz   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Achsrichtung weicht ab, Achsen sind nicht parallel.

 
Piezokeramik   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Spezielle keramische Werkstoffe zur wechselseitigen Umwandlung von elektrischen Spannungen/Signalen und mechanischen Schwingungen/Kräften/Formveränderungen. Im Bereich der Zahnheilkunde Anwendung etwa zur Erzeugung von Ultraschall (Zahnsteinentfernung durch Resonanzschwingung mehrerer piezokeramischer Ringe in einem Verbundwandler). 

 
Plasmaspritzverfahren   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Auf die Titanoberfläche von Implantaten 'geschossene' Titanpartikel bewirken eine stark vergrößerte, rauhere Oberfläche und optimale Anlagerung von Knochen.

 
Plattform-switching   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Das Abutment hat einen geringeren Durchmesser als das Implantat. Der Spalt Implantat/Abutment liegt weiter innen.

 
Polymerisationsmanschette   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Schutzabdeckung für Implantate beim Einpolymerisieren von Verbindungselementen in Deckprothesen mit flüssigem Kunststoff.

 
Polyoxymethylen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Hochfester, steifer und dimensionsstabiler technischer Kunststoff für Präzisionsfertigteile.

 
Polysaccharid   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Vielfachzucker, etwa Stärke oder Zellulose

 
Positionierschablone   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Hilfsmittel zur Platzierung meist von Implantaten in der gewünschten und im Voraus geplanten dreidimensionalen Stellung im Knochen. Sie kann zahntechnisch auf einem Modell oder mittels CAD-/CAM-Verfahren aufgrund von dreidimensionalen digitalen Daten aus einer Planungssoftware erstellt werden.

 
Positionierschlüssel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Hilfsmittel zur Platzierung meist von Implantaten in der gewünschten und im Voraus geplanten dreidimensionalen Stellung im Knochen. Sie kann zahntechnisch auf einem Modell oder mittels CAD-/CAM-Verfahren aufgrund von dreidimensionalen digitalen Daten aus einer Planungssoftware erstellt werden.

 
Presskeramik   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Früher meist niedrig, neuerdings auch hoch schmelzendes Keramikmaterial zur kompletten oder partiellen Herstellung von Einzelzahnrestaurationen (Veneer, Einlagefüllung, Overlay, separate Verblendung, Vollkeramikkrone). Vorgefertigte Pellets werden in speziellen Pressöfen aufgeschmolzen und mittels eines Druckstempels in eine nach Ausbrennen der Wachsmodellation evakuierte Muffel gepresst.

 
Primer   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Wirkstoff für die Vorbehandlung (Konditionierung) von Oberflächen, meist zur chemischen und mechanischen Verbesserung der Haftfähigkeit gegenüber andersartigen Materialien, etwa bei Behandlung von Metalloberflächen für den Verbund mit Kunststoffen in der adhäsiven Verblendtechnik.

 
professionelle Zahnreinigung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Entfernung von Verfärbungen, harten und weichen Belägen mit nachfolgender Politur und ggf. Fluoridierung in der Zahnarztpraxis

 
Progenie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Vorverlagerung des Unterkiefers

 
Prothesenküvette   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Metallrahmen mit abnehmbarem Metallboden zur Herstellung verlorener Formen aus Dentalgips zur Polymerisation von Kunststoffprothesen

 
Provisorium   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Vorläufige (temporäre) restaurative Versorgung (Krone, Brücke, Prothese), im engeren Sinne vor allem (bedingt) festsitzend. Provisorien werden meist (direkt oder indirekt) aus Kunststoffen gefertigt und dienen (mit provisorischem Zement befestigt) u.a. dem Schutz beschliffener Zähne, der Vermeidung von Zahnwanderung, (bei Zähnen und Implantaten) der Ausheilung und Ausformung des Zahnfleischs, der ästhetischen und funktionellen Wiederherstellung, sowie der Erprobung einer geänderten Bisslage vor definitiver Versorgung.

 
Prädilektionsstelle   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Durch lokale (etwa anatomische) Besonderheiten bevorzugte Stelle des Auftretens

 
Prädisposition   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Neigung, Anlage

 
Prävalenz   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Krankheitshäufigkeit

 
Pulpa   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Gewebe im Zahninnenraum (Pulpahöhle) mit Blutgefäßen, Bindegewebe und Nervenfasern

 
PZR   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

steht für Professionelle Zahnreinigung  → Entfernung von Verfärbungen, harten und weichen Belägen mit nachfolgender Politur und ggf. Fluoridierung in der Zahnarztpraxis

 

Zum Anfang

R

Rachenmandel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

lymphatisches Gewebe im Nasenrachenraum

 
radieren   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

auf dem Modell entfernen

 
Randschluss   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Spaltfreie, dichte Passung eines Restaurationsrandes am angernzenden Gewebe (in der Regel Zahnhartgewebe)

 
Resin Nano-Keramik   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Abgekürzt auch als Nanokeramik oder RNK bezeichnetes Komposit-Material in Blockform zur Herstellung von chairside gefrästen Einzelzahnrestaurationen. Fast 80 % Nano-Füllerpartikel (Siliziumoxid und Zirkoniumdioxid) sind in eine hochvernetzte Matrix aus polymerisiertem Kunststoff integriert.

 
Respiratory Effort-Related Arousals Syndrome   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Häufig auftretende Phänomene bei Patienten mit schlafbezogenen Atemstörungen

 
Restitutio ad integrum   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

vollständige Wiederherstellung/Ausheilung, keine Folgezustände/Langzeitschäden

 
Retentionskopf   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Kopf eines endodontischen Stiftes mit Unterschnitten zur Verankerung von plastischen Aufbauten.

 
Retraktion   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

1. Zurückziehen des Unterkiefers in eine in Bezug auf den Oberkiefer weiter retral gelegene Position. 2. Zurückdrängen des Zahnfleischrandes mit mechanischen Verfahren (Retraktionsfaden) und/oder chemischen Wirkstoffen (Retraktionspaste, Retraktionslösung).

 
Retrogenie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Rückverlagerung des Unterkiefers

 
Rhonchopathie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

krankhaftes lautes Schnarchen

 
Rotationsschutz   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verdrehschutz durch Ineinandergreifen von Abutment und Implantat für den Kraftschluss und zur Lagesicherung von Einzelkronen.

 
rotationssymmetrisch   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Eine Form, die um ihre Achse um einen bestimmten Winkel gedreht wird, kommt mit sich selbst wieder zur Deckung.

 
Ruheschwebe   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Kieferrelation ohne Zahnkontakt, bei der die Lippen locker aufeinander liegen. Früher als unveränderlich betrachtet, gilt die R. heute als aktiv (durch Zahnersatz, Physiotherapie) und passiv (durch Gewohnheit, Knochenabbau, Zahnverschleiß etc.) beeinflussbare orientierende näherungsweise Bestimmbare Position in der Prothetik.

 
Röntgen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Bilddarstellung von Strukturen mittels Durchstrahlung mit energiereichen elektromagnetischen Strahlen mit einer Wellenlänge um 10-10 Nanometer.
Die unterschiedliche Durchlässigkeit verschiedener Materialien und Strukturen ("Röntgenkontrast") ermöglicht die Abgrenzung  normaler und/oder
abweichender Befunde in Materialprüfung (Risse, Lunker etc.) und Diagnostik (Hartsubstanzveränderungen, etc.).

 
Röntgenkugel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Röntgensichtbare Messkugel zur Implantatplanung, Durchmesser in jeder Raumrichtung identisch.

 
Röntgenmesskugel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Röntgensichtbare Messkugel zur Implantatplanung, Durchmesser in jeder Raumrichtung identisch.

 

Zum Anfang

S

Sammelabformung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Präzisionsabformung zur Übertragung der relativen dreidimensionalen Position von präparierten Zähnen, Kronen und/oder Implantaten

 
sandgestrahlt und säuregeätzt   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Spezielle Konditionierung von Implantatoberflächen zur Aufrauung, Vergrößerung der Oberfläche für die Osseointegration

 
Sauerstoffentsättigungs-Index   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Anzahl der Sauerstoffentsättigungen je Ruhestunde

 
Scan-Schablone   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zahntechnisch hergestellte Schablone mit definiertem Sitz in Bezug auf Strukturen im Mund (Zähne, Kieferknochen, Restaurationen, Implantate etc.). Referenzkörper bekannter Dimensionen (Legostein, Röntgenkugel) und/oder röntgensichtbare Substanzen (Bariumsulfat) ermöglichen präzise Zuordnung realer Strukturen und virtueller Darstellungen.

 
Scankörper   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Konfektioniertes Aufbauteil bekannter Raumgeometrie für Implantate oder Abutments, um deren Position und Ausrichtung indirekt dreidimensional eindeutig in ein virtuelles Modell übertragen zu können.

 
Scanpulver   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Auf das zu scannende Objekt (präparierter Zahn, Stumpf) meist dünn (mit Pinsel oder Spray) aufgetragenes Pulver (z.B. Titandioxid). So wird eine einfarbige, gleichmäßig strukturierte (raue) und reflexionsfreie Oberfläche geschaffen, die präzise abgetastet werden kann.

 
Scanvolumen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Das Volumen, das mittels einer dreidimensionalen ("volumetrischen") Bildgebung durch "Scannen" oder Röntgen dargestellt werden kann. Bei DVT-Geräten meist als Zylinder, bei Scannern meist als Quader angegeben.

 
Schaffersche lösung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Lösung zur Fixierung von Gewebeproben mit Methanol, Formaldehyd und Glukose-Phosphatpuffer

 
Schienensoftware   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Spezielles Computerprogramm zur Herstellung von Aufbiss-Schienen mittels CAD-/CAM-Verfahren nach Konstruktion im virtuellen Artikulator.

 
Schleimhautresilienz   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Reduzierung der Schichtdicke von Schleimhaut durch Nachgeben gegenüber Druckkräften. Dadurch Absinken/Einsinken von Prothesen unter Belastung.  Kompressionsabformungen mit stärker viskösen Abformmassen vermindern die S. und gleichen Bereiche unterschiedlicher S. aus.

 
Schubverteilungsarm   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Konstruktionselement in der Geschiebe-/Kombinations-Prothetik. Der S. ergänzt die Krone zur vollen Formkontur, als (auf der parallel, in gleicher Einschubrichtung gefräste Umlaufraste aufliegender) Metallarm bildet er ein Gegenlager zur Aufnahme auf das (extrakoronale) Geschiebe wirkender unvorteilhafter
Transversalkräfte

 
Schädeldach   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Oberer Teil des knöchernen Hirnschädels, aus Knochenplatten aufgebaut.

 
Senker   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Bohrer zur Erzeugung definierter waagerechter oder trichterförmiger, planer, ggf. versenkter Knochenoberflächen als Auflage für Implantatstrukturen

 
Sintern   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Wärmebehandlung von feinkörnigen Werkstoffen (Metalle, Keramik, Kunststoffe) unterhalb der Schmelztemperatur. Die Materialpartikel werden verbunden und die Zwischenräume (Porositäten) durch Verdichtung verkleinert, was eine Volumenverkleinerung ("Sinterschrumpfung") bewirkt.

 
Sinterverbundtechnologie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verfahren zur Verbindung von vollkeramischen Kronen- oder Brückengerüsten mit andersartigen vollkeramischen Verblendungen, so etwa von Zirkoniumdioxidgerüsten und gefrästen oder nach Wachsmodellation gepressten Lithiumdisilikat-Verblendungen mittels Fügekeramik ("Glaslot") in einem Sinterprozess

 
Sinusbodenelevation   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Gewinnung von mehr Knochenvolumen in der Kieferhöhle durch Ablösen/Abheben der Schleimhaut vom knöchernen Sinusboden und Verknöcherung des in den neuen Hohlraum fließenden Blutes. Geschlossene S. ohne, offene, klassische S. mit Präparation und Einklappen eines Knochendeckels vom Vestibulum aus

 
Sinusimplantatstabilisator   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Fixierungsschiene zur Verschraubung primär nicht stabiler Implantate.

 
Sinusliftstabilisator   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Fixierungsschiene zur Verschraubung primär nicht stabiler Implantate.

 
Situationsscan   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Digitale Entsprechung der Situationsabformung, orientierende, zunächst manchmal zweidimensionale, letztendlich aber meist dreidimensionale Darstellung des Ausgangszustands intraoral oder auf dem Modell. Sie dient unter anderem Dokumentation und Planung und erleichtert das räumliche Zuordnen von Teilstrukturen.

 
Sofortimplantat   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Insertion in gleicher Sitzung wie Extraktion. Nach 4-6 Wochen: verzögerte Sofortimplantation

 
sonoabrasiv   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

durch Ultraschall abtragend

 
Spaltkorrosion   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Elektrochemischer Abbau ('Lochfraß') von Metallen in Spalträumen.

 
Spina iliaca   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Darmbeinstachel, Knochenvorsprung am Becken

 
spätes Implantatversagen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Implantatversagen nach zunächst erfolgreicher Einheilung, meist durch funktionelle Fehl- oder Überlastung

 
Spätimplantat   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Implantatinsertion nach abgeschlossener knöcherner Ausheilung der Extraktionsalveole (nach 3-4 Monaten)

 
Stollen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

mit Hilfe von Bohrern präpariertes Implantatbett

 
Stomatitis   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Entzündung des Mundschleimhaut, meist ausgehend von und einschließlich einer Gingivitis

 
Streifenlichtscanner   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Gerät zur dreidimensionalen Abtastung der Oberflächenstruktur von Gegenständen, etwa von Kiefermodellen mittels geradlinig parallel projizierter Lichtstrahlen (Liniengitter). Nach Reflexion durch den Gegenstand werden sie von einer Kamera erfasst. Aus der Ablenkungsrichtung und Krümmung der Strahlen kann das Oberflächenprofil auf etwa ein zwanzigstel Millimeter genau berechnet und virtuell dargestellt werden.

 
Stufenschraube   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Schraubenförmiges Implantat mit verschiedenen Gewindeabschnitten

 
Stützstiftregistrierung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verfahren zur Bestimmung der Kieferrelation mit Schreibplatte in einem und "Stütz"-Stift im anderen Kiefer. Die Länge des Stiftes bestimmt die Bisshöhe, Bewegungsbahnen von Protrusion und Laterotrusion bilden einen "Pfeil" oder "Spatzenfuß" dessen Spitze als Verschlüsselungsposition für die zentrische Bisslage dient.

 
Suprakonstruktion   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

implantatgetragener Zahnersatz

 

Zum Anfang

T

Tabaksbeutelnaht   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Kreisförmige Nahttechnik, Verschluß einer Gewebsöffnung durch Raffung, Zusammenziehen und Einstülpen des Wundrandes.

 
Teebaumöl   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Durch Destillation aus den Blättern von Arten des (oft australischen) Teebaums (Myrtengewächs) gewonnenes Gemisch vieler verschiedener Substanzen. Ätherisches Öl mit nachweislich antimikrobieller Wirkung, deshalb vielfältig, vor allem naturheilkundlich eingesetzt, so etwa in Zahncremes. Wegen verschiedener Risiken (z.B. Allergisierung) umstritten.

 
teleskopierende Krone   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Über die zylindrisch/konisch gefräste Außenfläche einer festsitzenden Primärkrone passt formkongruent die Innenseite der Sekundärkrone im herausnehmbaren Zahnersatz.

 
Teleskopkrone   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Über die zylindrisch/konisch gefräste Außenfläche einer festsitzenden Primärkrone passt formkongruent die Innenseite der Sekundärkrone im herausnehmbaren Zahnersatz.

 
Tensid   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Schaumbildner als Inhaltsstoff von Zahnpflegemitteln

 
Thiokol   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Polysulfid, heutzutage ungebräuchliches irreversibel-elastisches, schwefelhaltiges Abformmaterial

 
thixotrop   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Eigenschaft eines Materials, sich reversibel zu verflüssigen, wenn Schub- oder Scherkräfte (Rütteln) darauf einwirken, etwa bei dentalen Abformmaterialien oder Gipsen.

 
Tinnitus   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Ohrgeräusche, Ohrensausen, Ohrenklinge(l)n ohne äußeren Schallreiz

 
Titanium Plasma Spray   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Auf die Titanoberfläche von Implantaten 'geschossene' Titanpartikel bewirken eine stark vergrößerte, rauhere Oberfläche und optimale Anlagerung von Knochen.

 
Titanplasmabeschichtung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Auf die Titanoberfläche von Implantaten 'geschossene' Titanpartikel bewirken eine stark vergrößerte, rauhere Oberfläche und optimale Anlagerung von Knochen.

 
Torus palatinus   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Ein beginnender Knochentumor im Bereich der medianen Gaumennaht

 
Trabekel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Knochenbälkchen

 
Transferspinne   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verblockung von Implantatabformpfosten mit Hilfe starrer Drähte und Autopolymerisat zu einer dreidimensionalen Struktur

 
Transluzenz   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Lichtdurchlässigkeit eines Materials, sie ist umso größer, je geringer die Opazität ist. Durchsichtigkeit (Transparenz) wird bei T. durch Lichtstreuung verhindert. Die T. ist ein wichtiger Parameter zur Definition und Nachahmung der ästhetischen Wirkung natürlicher Zahnsubstanz durch zahnfarbene Restaurationsmaterialien.

 
Transplantat   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Gewebe wird auf eine andere Körperstelle oder einen anderen Organismus übertragen um einen Gewebsdefekt aufzufüllen

 
Trepanation   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Öffnung einer Höhle des Körpers, indem die umgebende Hartsubstanz durchbohrt wird, so etwa die Schädel-T. für Hirnoperationen, zahnmedizinisch insbesondere die T. der Schmelz- und Dentin-Decke über der Pulpahöhle eines devitalen Zahns

 
Tropfpunkt   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Temperatur, bei der ein bestimmtes thermoplastisches Material zu fließen/zu tropfen beginnt

 
Tuberculum Carabelli   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Gelegentlich vorhandener akzessorischer höcker auf der Palatinalfläche des mesiopalatinalen höckers oberer Molaren

 

Zum Anfang

U

Umlaufstrahler   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Sandstrahlgerät mit kontinuierlicher Rückgewinnung und Wiederverwendung des Strahlmittels

 
Umlaufstrahlgerät   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Sandstrahlgerät mit kontinuierlicher Rückgewinnung und Wiederverwendung des Strahlmittels

 
Unterkieferast   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Beidseits vorhandener basal mit dem Unterkieferkörper verbundener, senkrechter (aufsteigender) Anteil des Unterkieferknochens, cranial trägt er zwei knöcherne Fortsätze, Processus condylaris (Gelenkfortsatz mit Gelenkköpfchen) und Proc. coronoideus (Muskelfortsatz)

 

Zum Anfang

V

Verbundbrücke   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Brücke mit Implantaten und natürlichen Zähnen als Pfeiler

 
Verbundbrücke   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Bedingt abnehmbare, von einem Zahn und einem Implantat getragene Brücke. Auf dem natürlichen Pfeilerzahn wird ein Primärkrone (Innenkrone) definitiv zementiert und so dauerhaft vor Karies geschützt, auch im Falle einer etwaigen Dezementierung der auf der Innenkrone und einem Implantatabutment semipermanent befestigten Brücke.

 
Verbundkonstruktion   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Brücke mit Implantaten und natürlichen Zähnen als Pfeiler

 
Verbundkrone   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Allgemeine Bezeichnung für eine Krone, die durch den Verbund (also die Verbindung) von mindestens zwei verschiedenen Materialien hergestellt wird. So kann etwa ein Metallgerüst mit einer Kunststoff- oder Keramikverblendung oder ein Zirkoniumdioxidgerüst mit Lithium-Disilikat-Presskeramik irreversibel verbunden werden.

 
Verdrehsicherheit   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verdrehschutz durch Ineinandergreifen von Abutment und Implantat für den Kraftschluss und zur Lagesicherung von Einzelkronen

 
Verkalkung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Einlagerung von Kalzium-Salzen in lebendigem Gewebe führt zur Verhärtung

 
Versiegelung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Kariesprophylaxe - Grübchen/Rillen in Kauflächen werden mit einem dünnfließenden Kunststoff versiegelt

 
Vestibulum   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Mundvorhof, schmaler natürlicher Raum zwischen den Außenseiten der Zähne und den Innenseiten von Lippen und Wangen. Das V. ist cranial und caudal jeweils von der Umschlagfalte begrenzt, in der die angeheftete Gingiva in die bewegliche Schleimhaut übergeht.

 
Viskosimetrie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Messung der Viskosität/Zähigkeit mit einem Viskosimeter

 
Viskosität   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Zähigkeit/Zähflüssigkeit, Kehrwert der Fluidität/Fließfähigkeit

 
Vorkörner   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Bohrer zur Markierung der angestrebten Implantatposition zum Ansatz für nachfolgende Bohrungen

 
Voxel   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Bild- "punkt", einer dreidimensionalen Bilddarstellung entsprechend dem "Pixel" im zweidimensionalen Bild. Damit
wird entweder ein quaderförmiges (z.B. würfelförmiges) Volumenelement oder ein dimensionsloser Datenpunkt mit Koordinatenangaben in drei Raumachsen bezeichnet.

 

Zum Anfang

W

Weichgewebskonditionierung   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Gezielte Ausformung des Weichgewebes durch Konturierung (Laser, Elektrochirurgie, Chirurgie), Restaurationen, gesteuerte Heilungsvorgänge

 

Zum Anfang

Z

Zahnbibliothek   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Elektronische Datenbank mit den gespeicherten Daten der dreidimensionalen Form von Musterzähnen ("Bibliothekszähne"). Nach den gewünschten Kriterien (Größe, Proportionen, Relief, etc.) kann ein Zahn ausgewählt und unverändert oder virtuell bearbeitet verwendet werden.

 
zirkondioxidverstärkte Lithiumsilikatkeramik   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Lithiumsilikat-Glaskeramik mit einem höheren Anteil (ca. 10%) von Zirkoniumdioxid als bei herkömmlichem Lithiumdisilikat (ca. 1%) angereichert, dadurch besonders feine Kristallstruktur (schleifbar und polierbar) mit erhöhter Kantenstabilität.

 
Zwischenkieferknochen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Paariger Wirbeltier-Knochen zwischen den Oberkieferknochen, mit denen er beim Menschen vorgeburtlich verwächst. Von Goethe 1784 als Beleg für die Evolution (wieder-) entdeckt. Darin enthalten sind u.a. die Alveolen der Schneidezähne und canalis incisivus/foramen incisivum.

 
Zystektomie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Operative Entfernung von Zystenbalg und -Inhalt

 

Zum Anfang

Ä

Äquator   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Verbindungslinie der Berührungspunkte der Zahnoberfläche mit einer vorgegebenen Senkrechten, parallel zu:
a) Zahnachse → anatomischer Äquator
b) Einschubrichtung → prothetischer Äquator

 
Ätiologie   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Wissen über die Ursache von Krankheiten

 
ätiologisch   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Ursache von Krankheiten betreffend

 

Zum Anfang

Ü

überpressen   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Presskeramik auf Gerüste aus Metall oder Zirkonoxid aufbringen

 
Übungsimplantat   |  Die Seite nach dem Begriff durchsuchen.

Implantat aus geringwertigem Material für Trainings- und Studienzwecke

 

Zum Anfang