Online Gäste: 52 Mitgl.: 0 | Mitgl. Gesamt: 8.619 Neu: Memmo | Besucher Heute: 254 Gestern: 1.768 Gesamt: 3.074.309 Registrieren | Passwort? | Login

Provisorium rausgefallen

Bild des Mitglieds Aquafuchs
Aquafuchs
Habt ihr denn kein Zement im Labor, womit du dir das Provi selber wieder einsetzen kannst??
Bild des Mitglieds Aquafuchs
Aquafuchs
Hallo,

ich habe mal eine Frage. Mir ist gestern mein Brückenprovisorium bei einem Kaubobon rausgefallen.

Ich habe mir daraufhin den Mund ausgespült und das provisorium auch mit warmen Wasser ausgespült und anschließend mit einem Tempo getrocknet und dann wieder eingesetzt.

Es sitzt wieder sehr gut, jetzt mach ich mir aber sorgen ob bis Ende April wo ich die Brücke bekommen sich ein Karies unter dem Provisorium bildet, weil ich es nur abgespült habe udn ja an dem Kaubonbon ja Zucker drin war oder ist die Sorge unbegründet?

Ich habe dann mit der Praxis telefoniert und die Zahnarzthelferin sagte mir das wenn das Provisorium fest sitzt und sich nicht bewegen lässt und Biss so ist wie vorher bräuchte ich mir keine Sorgen machen. Da würden die knapp 20 Tage bis zum Termin nichts passieren zumal der Zahnarzt weil ich umgezogen bin mittlerweile kanpp 100km entfernt ist.

Meinen sie das geht so in Ordnung?

Die PV hat keinerlei Spiel und sitzt so wie vorher. Liegt vielleicht daran das ich eine Zirkon-Brücke bekomme und diese mit Teilkronen befestigt wird und an dem 45er ne Art Anker beschliefen wurde wo die Prothese drunter sitzt. Es ist ne Nylon Provisorium welches mit ner Grünen Paste geklebt wurde welche wohl auch ein kelin wenig Eugenol entält.

Das PV wurde mit ner Spritze wie so nen Silikonspritze aus dem Baumarkt anhand des Abdrucks erstellt..

Gruß
Aquafuchs
[bearbeitet von Aquafuchs am 04.04.2008 um 18:08 Uhr]
TEK-1
Alles in Ordnung. Was auch gut hilft, ist das Prov. mit Zahncreme befestigen. Hält gut, säubert und hält keimfrei!!
Schönen Gruß
TEK-1 image

"Suche nicht nach einem Hindernis. Es könnte keins da sein" (Kafka)

Bild des Mitglieds Aquafuchs
Aquafuchs
Hallo,

danke für deine Antwort. Meinst du ich sollte sie nochmal rausnehmen und mit Zahnpasta befestigen? Oder wnn jetzt alles hält es so lassen?

Gruß
Aquafuchs
TEK-1
Wenn es jetzt fest sitzt, lass es so. Wenn es leicht raus zu nehmen ist, Pasta rein! image

"Suche nicht nach einem Hindernis. Es könnte keins da sein" (Kafka)

Bild des Mitglieds dentina
dentina

Hi Aquafuchs,

TEK hat recht, wenn es leicht zum Rausnehmen ist Zahnpasta rein ...
Vorher sanft (manchmal brechen die Dinger leicht, je nachdem wie sie hergestellt sind) mit Zahnpasta und Zahnbürste putzen.
Dennoch - wenn du noch 20 Tage warten mußt, nimm das Provisorium immer mal raus und reinige es - sonst stinkt es in 20 Tagen wie ein verfaulter Kadaver, sorry, ist aber so. Und je nachdem wie gut die Ränder gestaltet sind, ist es für das Zahnfleisch auch ganz gut.

Grüßle dentina image

Wèishéme nánrén bùnéng cōngmíng he shuai de? -Ránhòu tāmen jiāng shì nurén!

Bild des Mitglieds Ceffe
Ceffe
hey leute... lasst mal die kirche im dorf!
wir reden hier von DREI WOCHEN udn einem losen provi!
da gibt es NUR EINE (!) vernünftige antwort:
AB ZUM ZAHNARZT!
das provi soll den zahn ja nicht nur schützen, und die kaufunktion gewährleisten, sondern auch die beschliffenen zähne in situ halten, also quasi schienen!
die zahncreme geschichte funktioniert einwandfrei, ist ne prima 1.- hilfe massnahme am wochenende, hält aber selten länger als 2 tage, dann muss das provi wieder befestigt werden.
und bei jedem \"lösen\" des provis besteht das riskio, das beim kauen das provi verkantet und sich ecken am kronenrand lösen, konsequenz:
die passung wird immer schlechter, es riecht übel, und die zähne fangen an zu wandern
daraus resultiert, wenn die arbeit gerade \"in der mache ist\", eine schlecht, bzw. gar nicht passende brücke!
also.. auch wenn es nervig ist:
ab zum zahnarzt, provi neu einzementieren lassen!
...
Ceffe



p.s.:
das provi setzt normalerweise jeder zahnarzt ein, der springt vor begeisterung nicht an die decke, aber mit der ausrede \"bin hie rgerade zu besuch, und die stümpfe sind hitze/kälte-empfindlich\" wird der das teil eben schnell wieder einsetzen
[bearbeitet von Ceffe am 05.04.2008 um 00:40 Uhr]
TEK-1
Genau. Erst die Paste, dann zum Doc und dann Pasta...beim Italiener.. image image image

"Suche nicht nach einem Hindernis. Es könnte keins da sein" (Kafka)

TEK-1
Dennis, das ist doch ein Patient. Nicht jeder Patient hat auch noch ein Labor image image image image image image image image

"Suche nicht nach einem Hindernis. Es könnte keins da sein" (Kafka)

Benutzer gelöscht
An alle erfahrenen Heimwerker und Hobby-Zahnärzte:

Die Nummer mit der Zahncreme ist eine absolute Notlösung, anwendbar in einsamen Berggegenden ohne zahnärztlichen Notdienst. Alternativ wenn man auf einer unbewohnten, einsamen Insel gestrandet ist.
Sobald man sich wieder in der Zivilisation befindet, sollte ein ausgebildeter Fachmann (hier: Zahnarzt) konsultiert werden, der das Teil wieder professionell in situ bringt.

Oder wie würdet ihr als Techniker reagieren, wenn die von Euch liebevoll hergestellte Restauration, aufgrund eines falsch positionierten Provs, im Mund nicht mehr so passt wie auf dem Modell.
Da kommt dann schnell mal zur "okklusalen Feinanpassung" der große Diamant zum Einsatz.
Ich persönlich will solche Situationen vermeiden, schicke deshalb Patienten mit losen Provs grundsätzlich zum Doc, denn zur Verlagerung der Pfeilerzähne aufgrund eines lockeren Provs reichen bereits wenige Tage, 20 Tage in diesem Zustand sind Harakiri.

Il Divino